Navigation
Kontakt Kontakt +41 71 223 50 30

Berufsbegleitendes Intensiv-Lernen während etwa 6 Monaten zu den Erfolgsgrundlagen unternehmerischen Handelns mit dem Ziel, das «General Management-Diplom» des SGMI Management Instituts verliehen zu bekommen.

Konzept

Der General Management-Diplomlehrgang vermittelt modernes Wissen zur Führung von Unternehmen, Geschäftsbereichen, Tochtergesellschaften, Filialen und Teilbereichen mit Ergebnis- oder Kostenverantwortung.

Mit dem Erwerb des General Management-Diploms belegen Sie ein grundlegendes Verständnis des ganzheitlichen Managements, das unabdingbare Voraussetzung für die Übernahme einer General Management Funktion ist.

Aufbau

Der Diplomlehrgang besteht aus zwei Blöcken:

  • Block 1:
    8 Seminartage
    4 Vertiefungsworkshop-Tage

  • Block 2:
    Praxisbezogene Diplomarbeit zu einem aktuellen Thema aus dem eigenen Arbeitsumfeld
    Literaturstudium
    Kolloquium (1 Tag)

Studienablauf

Title

 

Zielgruppe

Absolventen des Lehrgangs sind leistungsorientierte Nachwuchsführungskräfte, die

  • eine intensive, ganzheitliche Aus- und Weiterbildung in Betriebswirtschaft und Unternehmensführung suchen,
  • sich durch besonderes Engagement auszeichnen und bereit sind, berufsbegleitend aktiv an den einzelnen Themenbausteinen zu arbeiten,
  • besonders Wert auf eine praxisnahe Weiterbildung legen, die direkten Nutzen am Arbeitsplatz bringen soll,
  • daran interessiert sind, ihren Lernfortschritt im Rahmen einer Abschlussprüfung transparent zu machen und mittels Diplom zu dokumentieren.

Zulassung

Zugelassen werden Führungskräfte mit mindestens 5 Jahren Erfahrung in einer Führungsposition.

Themenschwerpunkte

1. Seminare

Im Verlauf der zwei Seminarblöcke wird praxisorientiertes Wissen in konzentrierter Form zu folgenden Themen vermittelt:

Ganzheitliche Unternehmensführung

  • Steuerung und Lenkung von Unternehmen und Teilbereichen
  • Der ganzheitliche St. Galler Management-Ansatz
  • Methoden, Konzepte und Rezepte auf dem Prüfstand

Strategisches Management

  • Methoden zum Erkennen des strategischen Handlungsbedarfs
  • Entwickeln und Bewerten von strategischen Optionen
  • Schrittweises Vorgehen zum Formulieren von erfolgsversprechenden Strategien
  • Vermeiden typischer Fehler und Irrtümer
  • Dank Implementierungskonzept den Umsetzungserfolg verbessern
  • Unternehmenskultur als Katalysator oder Barriere?
  • Die Entwicklung neuer Fähigkeiten und Wettbewerbsvorteile als Messlatte für strategischen Veränderungserfolg

Resultate dank Strukturen und Prozessmanagement

Strukturen und Prozesse bestimmen ganz wesentlich, was in einer Unternehmung passiert oder eben nicht passiert.

  • Welche Strukturen behindern, welche begünstigen Erfolg?
  • Welche Ineffizienz steckt in den Prozessen, und wie kann diese verhindert werden?
  • Welche Auswirkungen auf Effektivität, Produktivität, Kundenorientierung und Wettbewerbsvorteile können durch «richtige» Strukturen und Prozesse erreicht werden?

Marketing- und Verkaufsmanagement

Strategische, strukturelle und prozessgerichtete Wettbewerbsvorteile müssen am Markt auch umgesetzt, d. h. in Marketing-, Verkaufskonzepte und den Verkaufserfolg überführt werden:

  • Markt-, Kunden- und Konkurrenzanalysen
  • Marketing-Strategie
  • Produkt-, Markt-, Absatzkonzept
  • Verkaufskonzept; Verkaufserfolg ernten

Human Resources Management und Führung

Konzepte des 21. Jahrhunderts beinhalten einen entscheidenden Wandel in der Führungsphilosophie: Vom Prinzip «die Geschäftsleitung denkt, die anderen führen aus» hin zu einer zunehmenden Verlagerung der Führungsverantwortung an den Ort des operativen Geschehens. Für viele Führungskräfte bedeutet dies, anders als bisher zu führen. Für ihre Mitarbeiter heisst es, vermehrt Verantwortung und Eigeninitiative übernehmen zu müssen.

  • Führung im Zeitalter des Wandels
  • Entwicklung zu einer erfolgreichen Führungskraft
  • Richtig kommunizieren
  • Training schwieriger Gesprächssituationen
  • Teams zum Erfolg führen
  • Konfliktmanagement

Führungsmethodik

Führungsinstrumente müssen gekonnt eingesetzt werden:

  • Instrumente der Zielvereinbarung
  • Motivation und Engagement verstärken
  • Leistungen messen
  • Fördern, coachen, Mitarbeiter entwickeln und beurteilen
  • Verhalten ändern, leistungsgerechte Entlöhnung

Finanz- und Rechnungswesen

Finanzielle Führung ist mehr, als nur festzustellen, was Ende des Jahres «unter dem Strich» übrig bleibt. Jede Führungskraft beeinflusst mir ihren Entscheidungen finanzwirtschaftliche Grössen wie Cashflow, Rendite, Bilanzsumme, Kosten, Investitionen und Liquidität. Die finanziellen Ergebnisse sind zu planen und entsprechende Aktionsprogramme zu lancieren:

  • Die finanzielle Steuerung; Führen mit Kennzahlen
  • Ergebnis-, Rentabilitäts- und Liquiditätssteuerung
  • Business-Plan, Investitions- undWirtschaftslichkeitsberechnung
  • Methoden der Kostensenkung und Effizienzsteigerung

Controlling

Führungskräfte brauchen Informationen, relevante, richtige und verdichtete. Dies ist die Aufgabe eines modernen Controlling-Systems. Wie werden die Anforderungen an ein Controlling-System formuliert?

2. Workshops

Die 2-tägigen Workshops dienen der praxisgerechten Vertiefung ausgewählter Themen aus dem Seminarteil. Die Teilnehmer/innen üben anhand bewährter Arbeitsinstrumente und Management-Methoden.

3. Studienunterlagen, Literatur

Ergänzende Themen sowie eine weitere Wissensvertiefung werden durch Literaturstudium sichergestellt. Mehrere Bücher und Standardwerke zum General Management sind durchzuarbeiten und in die Diplomarbeit einzubauen.

4. Diplomarbeit

Ihre Diplomarbeit muss einen konkreten Bezug zum beruflichen Umfeld Ihrer Branche und zum General Management aufweisen und somit – für Ihren Arbeitgeber – einen konkreten Nutzen stiften. Basierend auf Ihren Themenwünschen erhalten Sie von uns ein Thema für die Diplomarbeit zugewiesen. Sie haben dann vier Wochen Zeit, berufsbegleitend eine Diplomarbeit im Umfang von 35 bis 50 Seiten zu erstellen und einzureichen.

Folgende Themen wurden von Teilnehmern/Teilnehmerinnen u.a. ausgewählt:

  • Neuausrichtung der Vertriebs- und Distributionspolitik eines Marktführers in einem sich massiv verändernden Marktumfeld
  • Strategien im Hinblick auf den Markteintritt ausländischer Discounter in den Schweizer Lebensmitteldetailhandel
  • Schlüsselfaktoren für eine erfolgreiche Umsetzung von Six Sigma
  • Innovationsmanagement als Wachstumschance in einem stagnierenden Markt
  • Barrieren und Lösungsansätze bei der Implementierung globaler Produktstrategien am Beispiel der Automobilzulieferindustrie
  • Suche und operative Einbindung eines strategischen Kooperationspartners für ein mittelständisches Familienunternehmen unter Erzielung eines höchst möglichen Mehrwerts
  • Chancen und Risiken bei der Zusammenführung von Produktion und Entwicklung

5. Kolloquium

Im Rahmen eines eintägigen Kolloquiums präsentieren Sie der Prüfungskommission in St. Gallen die zentralen Erkenntnisse Ihrer Diplomarbeit, die dabei kritisch hinterfragt werden.

6. Diplom

Das General Management-Diplom wird verliehen für

  • die aktive Teilnahme an den Seminaren und Workshops,
  • eine qualitativ überzeugende Diplomarbeit,
  • Kenntnis der themenübergreifenden Literatur und
  • ein erfolgreich bestandenes Kolloquium.

Studienunterlagen, Literatur

General Management für die Praxis

Funktionale Strategien umsetzen

Information und Beratung

+41 71 223 50 30

Durchführungen

  • Dauer: 6 bis 9 Monate
  • Gebühr: CHF 14'900.- (zzgl. 8% MWST)
    Rechnungsstellung in EUR zum aktuellen Tageskurs möglich

Alle Durchführungen ausklappen Alle Durchführungen einklappen

Nr. D-61317 beginnend am 18.09.17

Modul Datum Ort
Seminar 1 18.09.2017 - 21.09.2017 Luzern
Seminar 2 13.11.2017 - 16.11.2017 Horn / St. Gallen
Workshop 1 04.12.2017 - 05.12.2017 Wildhaus
Workshop 2 06.12.2017 - 07.12.2017 Wildhaus
Diplomarbeit Winter 2017/2018
Kolloquium 05.04.2018 St. Gallen

Zur Anmeldung

Nr. D-61417 beginnend am 18.09.17

Modul Datum Ort
Seminar 1 18.09.2017 - 21.09.2017 Luzern
Seminar 2 05.03.2018 - 08.03.2018 Wildhaus
Workshop 1 02.07.2018 - 03.07.2018 Wildhaus
Workshop 2 04.07.2018 - 05.07.2018 Wildhaus
Diplomarbeit Sommer 2018
Kolloquium 25.10.2018 St. Gallen

Zur Anmeldung

Nr. D-61118 beginnend am 22.01.18

Modul Datum Ort
Seminar 1 22.01.2018 - 25.01.2018 Flims
Seminar 2 05.03.2018 - 08.03.2018 Wildhaus
Workshop 1 02.07.2018 - 03.07.2018 Wildhaus
Workshop 2 04.07.2018 - 05.07.2018 Wildhaus
Diplomarbeit Sommer 2018
Kolloquium 25.10.2018 St. Gallen

Zur Anmeldung

Nr. D-61218 beginnend am 16.04.18

Modul Datum Ort
Seminar 1 16.04.2018 - 19.04.2018 Luzern
Seminar 2 11.06.2018 - 14.06.2018 Davos
Workshop 1 02.07.2018 - 03.07.2018 Wildhaus
Workshop 2 04.07.2018 - 05.07.2018 Wildhaus
Diplomarbeit Sommer 2018
Kolloquium 25.10.2018 St. Gallen

Zur Anmeldung

Nr. D-61318 beginnend am 17.09.18

Modul Datum Ort
Seminar 1 17.09.2018 - 20.09.2018 Luzern
Seminar 2 12.11.2018 - 15.11.2018 Davos
Workshop 1 03.12.2018 - 04.12.2018 Wildhaus
Workshop 2 05.12.2018 - 06.12.2018 Wildhaus
Diplomarbeit Winter 2018/2019
Kolloquium März 2019 St. Gallen

Zur Anmeldung

Broschüre zu diesem Programm

Alle Informationen zu diesem Programm finden Sie auch in unserer Broschüre.

Bestellen Sie auch kostenlos unsere Broschüre Master- und Diplomstudiengänge (Postversand).

Diplomberatung und Information

Gerne beraten wir Sie persönlich zu unseren Master- und Diplom-Programmen. Rufen Sie uns an.

+41 71 223 50 30