Navigation
Kontakt Kontakt +41 71 223 50 30

Intensiv-Lehrgang plus Vertiefung zu den zentralen Themen erfolgreichen Produktmanagements mit dem Ziel, berufsbegleitend das Diplom «Dipl. Produktmanager/in SGMI» zu erwerben.

Konzept

Das moderne Produktmanagement ist eine umfassende Führungsaufgabe. Sie reicht von der Markt- und Konkurrenzanalyse bis zumVerkaufserfolg. Die typischen Schwerpunktaufgaben fallen dabei auf die unterschiedlichen Phasen einer Marktleistung. Nicht selten ist der Produktmanager auch für Umsätze, Deckungsbeiträge oder zumindest Kosten verantwortlich.

Und nur selten ist er eine «one man show». Um sich durchzusetzen, braucht er Überzeugungskraft, Verhandlungsgeschick und soziale Kompetenz.

Der Lehrgang zum «Dipl. Produktmanager/in SGMI» setzt hier an und vermittelt modernstes, praxisorientiertes Produktmanagement-Wissen mit Diplomabschluss.

Aufbau

Der Diplomlehrgang besteht aus zwei Blöcken:

  • Block 1:
    8 Seminartage
    4 Vertiefungsworkshop-Tage
  • Block 2:
    Begleitendes Literaturstudium
    Praxisbezogene Diplomarbeit zu einem aktuellen Thema des Produktmanagements
    Kolloquium (1 Tag)

Studienablauf

Title

 

Zielgruppe

Speziell geeignet für

  • Produktverantwortliche, Länderbetreuer, Zielgruppenspezialisten und Fachverantwortliche, die impulsgebende Funktionen für ein Produkt, eine Marke oder eine Produktlinie ausüben und eine ganzheitliche, praxisorientierte Weiterbildung mit Diplomabschluss suchen.
  • Nachwuchskräfte, die sich eine umfassende Kompetenzen zum Produktmanagement aneignen und sich für eine Produktmanagement-Funktion qualifizieren wollen.

Zulassung

Zugelassen werden Bewerber/innen mit Nachweis von praktischer Erfahrung im Produkt- oder Marktmanagement.

Themenschwerpunkte

1. Seminar

Zwei Seminare zu folgenden Themenschwerpunkten:

Ganzheitliches Marketing- und Produktmanagement

Kernidee des Produktmanagements ist, die Anforderungen, Bedürfnisse und Möglichkeiten des Marktes mit dem eigenen Leistungsangebot und dessen Vermarktung in ein Gleichgewicht zu bringen, um den Markterfolg für Produkt, Marke oder Produktlinie ganzheitlich zu steuern.

Marketingkonzept, Produktstrategie, Produktkonzept

Wie wird ein Produktkonzept oder eine Produktstrategie erarbeitet und formuliert? Basis sind Marktdaten, Marktforschungsergebnisse und Erkenntnisse aus dem eigenen Kundeninformationssystem. Sie lernen anhand praktischer Beispiele, Produkt- und Servicekonzepte, Marketingstrategien, Einführungskampagnen neuer Produkte, Produktlinien- und Sortimentsstrategien zu planen und umzusetzen.

Länderstrategien

Produktkonzepte sind oft länder- oder regionenspezifisch zu verfeinern und entsprechend differenziert auszuarbeiten, zu kommunizieren und zu steuern. Wie werden länderspezifische Strategien für Produkte, Marken und Produktgruppen erarbeitet? Welche Instrumente und Methoden sollen dabei eingesetzt werden?

Zielgruppenkonzepte

Die Ausarbeitung von Marketingplänen und darauf aufbauende Verkaufsunterstützung seitens des Produktmanagers hat sich an Zielgruppen zu orientieren. Differenzierten Marktsegmenten mit spezifischen Bedürfnissen sollen jeweils Produkte und Leistungen mit gezieltem Kundennutzen angeboten werden. Wie werden Zielgruppenkonzepte, basierend auf einer sinnvollen Marktsegmentierung, erarbeitet?

Verkaufs- und Vertriebskonzept

Der Produktmanager ist darauf angewiesen, dass sein Produkt von Verkauf und Aussendienst so forciert wird, wie es für den Markterfolg nötig ist. In der Regel hat er jedoch keine Linienverantwortung und somit keinen direkten Zugriff auf den Verkauf. Was ist zu tun, um die Produktstrategie via Verkauf umsetzen zu können?

Planung, Budgetierung

Zu den zentralen Aufgaben des Produktmanagements gehören Planung und Budgetierung. Kenntnisse der Kalkulation, der Kostenrechnung und Deckungsbeitragsrechnung sind dabei genauso wichtig wie etwa Gesetzmässigkeiten bei der Preisfindung und Preisdurchsetzung.

Investitionen und Wirtschaftlichkeitsberechnungen

Um seine Produktstrategien realisieren zu können, benötigt der Produktmanager finanzielle Ressourcen. Investitionsanträge, Wirtschaftlichkeitsberechnungen, geplante Payback-Perioden und Renditeaspekte sind als Entscheidungsgrundlage auszuarbeiten.

MIS und Controlling

Welche Informationen müssen von wem erfasst, wie aufbereitet und in welcher Form an wen weitergegeben werden? Wer erfasst Abweichungen frühzeitig, erarbeitet Korrekturmassnahmen und steuert deren Umsetzung? Wie handhabt der Produktmanager seine Controlling-Funktion?

Die Führungsaufgabe

Ohne meist die effektive Linienverantwortung über die Verkaufsorganisation innezuhaben, werden Produktmanager für die Produktergebnisse, z.B. Umsatz oder Gewinn, (mit)verantwortlich gemacht. Daraus entsteht eine spezielle Führungsaufgabe: eigene Ideen müssen durch Überzeugung, Akzeptanz und soziale Kompetenz durchgesetzt werden.

Mit Konflikten umgehen

Dass dabei Konfliktpotential vorhanden ist, ist selbstverständlich. Diese Konflikte sind systembedingt. Sie dürfen nicht verdrängt und es darf ihnen nicht aus dem Weg gegangen werden. Sie trainieren daher die Fähigkeiten für eine konstruktive Konfliktbewältigung.

2. Workshops

Die 2-tägigen Workshops erlauben, den Seminarstoff gezielt zu vertiefen und mit Spezialthemen anzureichern. Anhand von strukturierten Tools lernen Sie, eigene Konzeptionen zu entwickeln.

3. Studienunterlagen, Literatur

Sie studieren ausgewählte Literatur zum Produktmanagement, um den Seminar- bzw. Workshop-Lehrstoff zu ergänzen.

4. Diplomarbeit

Nach Zuteilung eines praxisorientierten Themas durch den Studiendirektor haben Sie 4 Wochen Zeit, berufsbegleitend Ihre Diplomarbeit im Umfang von 35 bis 50 Seiten zu erstellen. Die Diplomarbeit sollte einen konkreten Nutzen für Ihre praktische Tätigkeit stiften.

Folgende Themen wurden von Teilnehmerinnen/Teilnehmern u.a. ausgewählt:

  • Entwicklung einer weltweiten Produkt-Strategie im Nischenmarkt der tragbaren Härteprüfgeräte
  • Internationale Markteinführung am Beispiel einer zementfreien Primär-Hüftendoprothese
  • Erstellung des Produktkonzeptes eines NIR Spektrometer-Zubehörs zur Analytik von Tabletten im Pharmaumfeld
  • Kundenbewertung mittels Scoringmodell
  • Gegenüberstellung alternativer Vertriebskonzepte bei der Markteinführung eines B2B Produktes
  • Von „me-too“ zum nachhaltigen Wettbewerbs-vorteil? Entwicklung und Evaluation einer Blue Ocean Strategie am Beispiel portabler Navigationsgeräte
  • Spannungsfeld Customization – Entwicklung des Produkt- und Marktkonzepts einer Linearachse mit dem Schwerpunkt Produktspezifikation

5. Kolloquium

Im Rahmen eines 1-tägigen Kolloquiums «verteidigen» Sie in St. Gallen Ihre Diplomarbeit gegen kritisches Hinterfragen.

6. Diplom

Das Diplom «Dipl. Produktmanager/in SGMI» wird verliehen für

  • die aktive Teilnahme an Seminaren und Workshops,
  • eine qualitativ überzeugende Diplomarbeit,
  • Kenntnis der themenspezifischen Literatur und
  • ein erfolgreich bestandenes Kolloquium.

Studienunterlagen, Literatur

Die Aufgaben des Produktmanagers

Integriertes Produktmanagement

Information und Beratung

+41 71 223 50 30

Durchführungen

  • Dauer: 6 bis 9 Monate
  • Gebühr: CHF 14'900.- (zzgl. 8% MWST)
    Rechnungsstellung in EUR zum aktuellen Tageskurs möglich

Alle Durchführungen ausklappen Alle Durchführungen einklappen

Nr. D-72118 beginnend am 22.01.18

Modul Datum Ort
Seminar 1 22.01.2018 - 25.01.2018 Luzern
Seminar 2 05.03.2018 - 08.03.2018 Wildhaus
Workshop 1 02.07.2018 - 03.07.2018 Davos
Workshop 2 04.07.2018 - 05.07.2018 Davos
Diplomarbeit Sommer 2018
Kolloquium 26.10.2018 St. Gallen

Zur Anmeldung

Nr. D-72218 beginnend am 23.04.18

Modul Datum Ort
Seminar 1 23.04.2018 - 26.04.2018 Luzern
Seminar 2 11.06.2018 - 14.06.2018 Davos
Workshop 1 02.07.2018 - 03.07.2018 Davos
Workshop 2 04.07.2018 - 05.07.2018 Davos
Diplomarbeit Sommer 2018
Kolloquium 26.10.2018 St. Gallen

Zur Anmeldung

Nr. D-72318 beginnend am 17.09.18

Modul Datum Ort
Seminar 1 17.09.2018 - 20.09.2018 Davos
Seminar 2 12.11.2018 - 15.11.2018 Davos
Workshop 1 03.12.2018 - 04.12.2018 Davos
Workshop 2 05.12.2018 - 06.12.2018 Davos
Diplomarbeit Winter 2018/2019
Kolloquium März 2019 St. Gallen

Zur Anmeldung

Broschüre zu diesem Programm

Alle Informationen zu diesem Programm finden Sie auch in unserer Broschüre.

Bestellen Sie auch kostenlos unsere Broschüre Master- und Diplomstudiengänge (Postversand).

Diplomberatung und Information

Gerne beraten wir Sie persönlich zu unseren Master- und Diplom-Programmen. Rufen Sie uns an.

+41 71 223 50 30