Navigation
Kontakt Kontakt +41 71 223 50 30

Zweimal 4-tägiger Lehrgang für Führungskräfte, die nach mehrjähriger erfolgreicher Praxis modernstes General Management-Wissen ganzheitlich und systematisch auftanken und ihre in der Praxis gewonnenen Erkenntnisse kritisch hinterfragen wollen. Speziell geeignet für jüngere Führungskräfte aus dem Middle und General Management, Nachwuchskräfte, die sich auf General Management-Funktionen vorbereiten, sowie funktionale Spezialisten, die sich Wissen über ganzheitliche Unternehmensführung aneignen wollen.

Konzept

Der General Management-Lehrgang vermittelt modernes Wissen zur Führung von Unternehmen, Geschäftsbereichen, Tochtergesellschaften, Filialen und Teilbereichen mit Ergebnis- oder Kostenverantwortung. General Management ist dabei nicht Privileg des Top Managements, sondern Aufgabe einer jeden mit Ergebnisverantwortung und der Umsetzung strategischer Ziele betrauten Führungskraft.

Basierend auf dem St. Galler Management-Ansatz werden die einzelnen Themenbausteine aus Sicht der Gesamtzusammenhänge praxisnah dargestellt und umsetzungsorientiert diskutiert. General Management bedeutet ja gerade, auf Teiloptimierung zu verzichten und die Auswirkungen unternehmerischer Entscheidungen auf sämtliche wesentlichen Zielsetzungen erkennen zu können. Diese Gesamtsteuerung ermöglicht es letztlich auch, Unternehmen und Teilbereiche trotz zum Teil auseinanderdriftender Vorstellungen und Ziele auf Kurs zu halten:

So soll das Unternehmensergebnis des laufenden Jahres verbessert werden, gleichzeitig dürfen die Investitionen in die Zukunft nicht vernachlässigt werden. Der Shareholder Value soll gesteigert werden, gleichzeitig soll dank Mitarbeiterorientierung das Betriebs- und Führungsklima verbessert werden. Strukturen sollen einfach, transparent und steuerbar sein; andererseits führen mehrdimensionale Geschäftsfeld-Betrachtungen mit z.B. Kunden-, Regionen-, Vertriebskanal- und Produktebenen zu schweren, mehrdimensionalen Strukturmodellen. Selbstorganisation soll zu Entrepreneurship und eigenverantwortlichen Teams führen, gleichzeitig werden Entscheidungen und Kompetenzen zentralisiert, um straffer führen und enger kontrollieren zu können. Informations- und Kommunikationsfluss sollen verbessert werden, andererseits erfordert das dynamische Umfeld rasche Entscheidungen und sofortige Umsetzung.

Themenschwerpunkte

Teil 1

Ganzheitliche Unternehmensführung

Der erste Seminarteil beginnt mit einer Einführung in das Gesamtsystem der Unternehmensführung:

  • Steuerung und Lenkung von Unternehmen und Teilbereichen
  • Der ganzheitliche St. Galler Management-Ansatz
  • Methoden, Konzepte und Rezepte auf dem Prüfstand

Strategisches Management

Danach werden die Themen Strategisches Management sowie Kultur und Fähigkeitsentwicklung praxisnah aufgezeigt:

  • Methoden zum Erkennen des strategischen Handlungsbedarfs
  • Megatrend Digitalisierung und Geschäftsmodell-Design
  • Entwickeln und Bewerten von strategischen Optionen
  • Schrittweises Vorgehen zum Formulieren von erfolgsversprechenden Strategien
  • Vermeiden typischer Fehler und Irrtümer
  • Dank Implementierungskonzept den Umsetzungserfolg verbessern
  • Unternehmenskultur als Katalysator oder Barriere?
  • Die Entwicklung neuer Fähigkeiten und Wettbewerbsvorteile als Messlatte für strategischen Veränderungserfolg

Resultate dank Strukturen und Prozessmanagement

Strukturen und Prozesse bestimmen ganz wesentlich, was in einer Unternehmung passiert oder eben nicht passiert.

  • Welche Strukturen behindern, welche begünstigen Erfolg?
  • Welche Ineffizienz steckt in den Prozessen, und wie kann diese verhindert werden?
  • Welche Auswirkungen auf Effektivität, Produktivität, Kundenorientierung und Wettbewerbsvorteile können durch «richtige» Strukturen und Prozesse erreicht werden?

Marketing- und Verkaufsmanagement

Strategische, strukturelle und prozessgerichtete Wettbewerbsvorteile müssen am Markt auch umgesetzt, d.h. in Marketing-, Verkaufskonzepte und den Verkaufserfolg überführt werden:

  • Markt-, Kunden- und Konkurrenzanalysen
  • Marketing-Strategie
  • Produkt-, Markt-, Absatzkonzept
  • Verkaufskonzept; Verkaufserfolg ernten
  • Online Marketing und neue Medien

Teil 2

Human Resources Management und Führung

Konzepte des 21. Jahrhunderts beinhalten einen entscheidenden Wandel in der Führungsphilosophie: Vom Prinzip «die Geschäftsleitung denkt, die anderen führen aus» hin zu einer zunehmenden Verlagerung der Führungsverantwortung an den Ort des operativen Geschehens. Für viele Führungskräfte bedeutet dies, anders als bisher zu führen. Für ihre Mitarbeiter heisst es, vermehrt Verantwortung und Eigeninitiative übernehmen zu müssen. Der 2. Teil des Lehrgangs beginnt mit den zentralen Fragen des Human Resources Managements und der Führung:

  • Führung im Zeitalter des Wandels
  • Entwicklung zu einer erfolgreichen Führungskraft
  • Richtig kommunizieren
  • Training schwieriger Gesprächssituationen
  • Teams zum Erfolg führen
  • Konfliktmanagement

Führungsmethodik

Führungsinstrumente müssen gekonnt eingesetzt werden:

  • Instrumente der Zielvereinbarung
  • Motivation und Engagement verstärken
  • Leistungen messen
  • Fördern, coachen, Mitarbeiter entwickeln und beurteilen
  • Verhalten ändern, leistungsgerechte Entlöhnung

Finanz- und Rechnungswesen

Finanzielle Führung ist mehr, als nur festzustellen, was Ende des Jahres «unter dem Strich» übrig bleibt. Jede Führungskraft beeinflusst mir ihren Entscheidungen finanzwirtschaftliche Grössen wie Cashflow, Rendite, Bilanzsumme, Kosten, Investitionen und Liquidität. Die finanziellen Ergebnisse sind zu planen und entsprechende Aktionsprogramme zu lancieren:

  • Die finanzielle Steuerung; Führen mit Kennzahlen
  • Ergebnis-, Rentabilität- und Liquiditätssteuerung
  • Business-Plan, Investitions- und Wirtschaftslichkeitsberechnung
  • Methoden der Kostensenkung und Effizienzsteigerung

Controlling

Führungskräfte brauchen Informationen, relevante, richtige und verdichtete. Dies ist die Aufgabe eines modernen Controlling-Systems. Am letzten Tag zeigen wir, wie Sie Ihre Anforderungen an ein Controlling-System formulieren können. Die darin definierten Kennzahlen und Steuerungsparamater erlauben gleichzeitig eine kompakte Zusammenfassung des gesamten General Management-Lehrgangs.

Information und Beratung

+41 71 223 50 30

Durchführungen

  • Dauer: 2 x 4 Tage
  • Gebühr: CHF 7900.- (zzgl. 8% MWST)
    Rechnungsstellung in EUR zum aktuellen Tageskurs möglich

Alle Durchführungen ausklappen Alle Durchführungen einklappen

Nr. 87017 beginnend am 06.11.17

Modul Datum Ort
Teil 1 06.11.2017 - 09.11.2017 Flims
Teil 2 05.03.2018 - 08.03.2018 Wildhaus

Zur Anmeldung

Nr. 87118 beginnend am 22.01.18

Modul Datum Ort
Teil 1 22.01.2018 - 25.01.2018 Flims
Teil 2 05.03.2018 - 08.03.2018 Wildhaus

Zur Anmeldung

Nr. 87218 beginnend am 16.04.18

Modul Datum Ort
Teil 1 16.04.2018 - 19.04.2018 Luzern
Teil 2 11.06.2018 - 14.06.2018 Davos

Zur Anmeldung

Nr. 87318 beginnend am 17.09.18

Modul Datum Ort
Teil 1 17.09.2018 - 20.09.2018 Luzern
Teil 2 12.11.2018 - 15.11.2018 Davos

Zur Anmeldung

Broschüren zum Seminar

Alle Informationen zu diesem Seminar finden Sie auch in unseren Broschüren.

Jahresprogramm bestellen

Inhouse

Dieses Seminar ist auch als firmenspezifisches Programm (deutsch/englisch) buchbar.

Seminarberatung und Information

Gerne beraten wir Sie persönlich zu unseren Seminaren und Programmen. Rufen Sie uns an.

+41 71 223 50 30