Navigation
Kontakt Kontakt +41 71 223 50 30

Achttägiges Seminar in zwei Teilen für Executive Führungskräfte, insbesondere

  • oberste und obere Führungskräfte und Spezialisten, die Management-Verantwortung tragen und mit Hilfe von Mitarbeitern und Teams überdurchschnittliche Resultate erzielen und ihren Wirkungsgrad als Chef und Coach optimieren wollen.
  • Ergebnisverantwortliche Führungskräfte, deren Funktion ein hohes Mass an Entscheidungsstärke und Umsetzungsfähigkeit erfordert.

Konzept

In gut geführten Unternehmen sind die Weichen in Richtung Erfolg gestellt: Die Ertragskraft liegt über dem Branchendurchschnitt, strategische Investitionen ermöglichen rechtzeitiges Besetzen attraktiver Zukunftsfelder, man lebt in einer permanenten Aufbruchstimmung und arbeitet mit Engagement und Begeisterung an gemeinsamen Zielen und Projekten. Nicht Machtkämpfe, Intrigen oder Absicherungstaktiken stehen im Vordergrund, sondern der «winning spirit», der Wunsch, gemeinsam Überdurchschnittliches zu leisten.

Die Fähigkeit, Visionen in konkrete Konzepte zu überführen und Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter für deren Umsetzung zu begeistern, ist das zentrale Anliegen des Leadership-Ansatzes. Umfassende Leadership-Qualitäten sind notwendige Voraussetzungen, um als Führungskraft erfolgreich zu sein.

In zweimal vier Tagen werden folgende Programmschwerpunkte behandelt:

  • Was sind die Grundlagen und Methoden eines integrierten Leadership-Konzeptes?
  • Welche Kernkompetenzen und Voraussetzungen für effektives Leadership gibt es?
  • Wo liegen persönliche Stärken und Entwicklungsmöglichkeiten als Führungskraft?
  • Welche kommunikativen und sozialen Fähigkeiten zeichnen Leader aus?
  • Welche Führungsinstrumente unterstützen die Leadership-Qualität?

Themenschwerpunkte

Teil 1

Integriertes Leadership-Konzept

Führungskräfte zeichnen sich dadurch aus, dass sie Management zu ihrem Beruf gemacht haben. Nicht jeder Manager ist aber ein guter Leader. Was charakterisiert Führungskräfte, die Überdurchschnittliches bewirken? Welche wirklich zentralen Elemente zeichnen einen «Leader» aus? Am ersten Seminartag behandeln wir die Grundsätze und Prinzipien wirksamer Führung.

  • St. Galler Konzept des integrierten Managements
  • Sich selbst als Führungskraft definieren
  • Leadership als Rollenverständnis
  • Gesetzmässigkeiten und Grundlagen effektiver Führung
  • Neue Führungsansätze: virtuelle Führung und Generation Y

Kommunikation als Kernkompetenz

Die volle Effektivität erreicht eine Führungskraft nur dann, wenn es gelingt, kommunikative Fähigkeiten als persönliche Kernkompetenz in den Führungsprozess einzubringen. 

  • Kommunikation als wichtige Kernkompetenz im Führungsprozess.
  • Die Kommunikation des Leaders: Wo liegen die Besonderheiten?
  • Wie Kommunikation motiviert und zu Höchstleistungen antreibt.
  • Wie Kommunikation frustriert und zu Blockaden und Abwehrhaltung führt.

Das Führungsverhalten des Leaders

Aus Untersuchungen wissen wir, welches Führungsverhalten besonders erfolgreiche Führungskräfte auszeichnet. Wir wissen, in welchen Situationen sich welche Führungsstile bewähren und was vermieden werden sollte, um ungenügende Führungsleistung zu vermeiden. Die meisten dieser Erkenntnisse sind verwertbar, da effektives Führungsverhalten erprobt und trainiert werden kann. Im Zentrum steht daher die Selbsterkenntnis:

  • Wo liegen meine persönlichen Stärken als Führungskraft?
  • Welche Entwicklungsmöglichkeiten hin zu noch mehr Leadership-Qualität möchte ich nutzen?
  • Welche Veränderungen steigern die Mitarbeiterleistung und Mitarbeiterzufriedenheit?

Teil 2

Inhaltsschwerpunkt des zweiten Teils des Executive Leadership Programms sind Rolle und Instrumente der Führungskraft bei Change Management und Implementierung.

Change Management: Führen, um zu implementieren

Neue Strategien, neue Strukturen und Konzepte, die von «oben» kommen, werden nur selten mit Begeisterung aufgenommen. Es überwiegen Skepsis und Misstrauen oder eine zumindest abwartende Haltung. Nur wenige verstehen das Neue als Chance. Andererseits ist es kaum möglich, per Knopfdruck oder Dekret umzusetzen. Resultate jedoch werden meist auf der operativen Ebene erbracht, also von genau jenen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern, die den Wandel - zumindest teilweise - ablehnen.

  • Akzeptanz für Wandel erreichen
  • Change Management als zentrale Führungsaufgabe
  • Die häufigsten Implementierungs-Barrieren in der Praxis

Mit Leadership zum Implementierungserfolg

Erfolgreiche Umsetzung bedingt vollen Einsatz und Wissen um die Gesetzmässigkeiten des Change Managements:

  • Phasenmodell für erfolgreiches Veränderungs-Management; Implementierungs-Konzept
  • Kreation eines gemeinsamen «höheren Ziels»
  • Der antizipierte Leidensdruck als Umsetzungsverstärker
  • Schaffen von Erfolgserlebnissen und Verstärkung des Wandels
  • Das erwartete Verhalten vorleben
  • Fördern des kulturellen Wandels durch das eigene Beispiel
  • Implementierungs-Controlling

Instrumente wirkungsvoller Führung

Welche Instrumente und Führungsmethoden gehören zum Handwerkzeug effektiver Führung?

  • Organisation des Wissens
  • Zeit-Management; Priority-Management
  • Richtig delegieren; Mitarbeiter-Portfolio

Change Leadership und Führungsverhalten

  • Der Umgang mit Widerständen und schwierigen Führungssituationen
  • Das Zusammenspiel zwischen Motivation, Kommunikation und Anreizsystemen
  • Unterschiedliche Führungssituationen erfordern unterschiedliches Führungsverhalten
  • Kommunikative Kompetenz als zentrale Voraussetzung
  • Das eigene Verhalten in kritischen Situationen

Information und Beratung

+41 71 223 50 30

Durchführungen

  • Dauer: 2 x 4 Tage
  • Gebühr: CHF 8900.- (zzgl. 8% MWST)
    Rechnungsstellung in EUR zum aktuellen Tageskurs möglich

Alle Durchführungen ausklappen Alle Durchführungen einklappen

Nr. 52417 beginnend am 06.11.17

Modul Datum Ort
Teil 1 06.11.2017 - 09.11.2017 Flims
Teil 2 27.11.2017 - 30.11.2017 Flims

Zur Anmeldung

Nr. 52517 beginnend am 06.11.17

Modul Datum Ort
Teil 1 06.11.2017 - 09.11.2017 Flims
Teil 2 16.04.2018 - 19.04.2018 Brunnen

Zur Anmeldung

Nr. 52118 beginnend am 05.03.18

Modul Datum Ort
Teil 1 05.03.2018 - 08.03.2018 Luzern
Teil 2 16.04.2018 - 19.04.2018 Brunnen

Zur Anmeldung

Nr. 52018 beginnend am 04.06.18

Modul Datum Ort
Teil 1 04.06.2018 - 07.06.2018 St. Gallen
Teil 2 24.09.2018 - 27.09.2018 St. Gallen

Zur Anmeldung

Nr. 52218 beginnend am 27.08.18

Modul Datum Ort
Teil 1 27.08.2018 - 30.08.2018 Brunnen
Teil 2 24.09.2018 - 27.09.2018 St. Gallen

Zur Anmeldung

Nr. 52318 beginnend am 27.08.18

Modul Datum Ort
Teil 1 27.08.2018 - 30.08.2018 Brunnen
Teil 2 26.11.2018 - 29.11.2018 Flims

Zur Anmeldung

Nr. 52418 beginnend am 05.11.18

Modul Datum Ort
Teil 1 05.11.2018 - 08.11.2018 Flims
Teil 2 26.11.2018 - 29.11.2018 Flims

Zur Anmeldung

Broschüren zum Seminar

Alle Informationen zu diesem Seminar finden Sie auch in unseren Broschüren.

Jahresprogramm bestellen

Inhouse

Dieses Seminar ist auch als firmenspezifisches Programm (deutsch/englisch) buchbar.

Seminarberatung und Information

Gerne beraten wir Sie persönlich zu unseren Seminaren und Programmen. Rufen Sie uns an.

+41 71 223 50 30