Navigation
Kontakt Kontakt +41 71 223 50 30 ENDE Switch to English

Das Center for Financial Management hat das explizite Ziel, die Grundlagen des finanziellen Managements umfassend und anwendungsorientiert zum Nutzen des Kunden anzuwenden. Konkrete Analyse- und Entscheidungswerkzeuge stehen im Vordergrund der Beratungs- und Weiterbildungsarbeit. Oberstes Ziel ist die langfristige sowie nachhaltige Unternehmenswertsteigerung durch die Implementation kundenspezifischer Lösungen. Nach der gemeinsamen Erarbeitung einer zukunftsgerichteten und aussenorientierten finanziellen Unternehmenssteuerung helfen unsere Experten bei der Umsetzung durch hierarchiegerechte Führungskräftetrainings und binden die Mitarbeiter in das erarbeitete Konzept ein.

Title

Finanzielles Management umfasst in der Sichtweise des Center for Financial Management weitaus mehr als die Fokussierung des Unternehmens auf den Gewinn. Umsatz- und Kostenmanagement sind sicherlich eine wesentliche Dimension des finanziellen Managements. Aber der Erfolg vieler Unternehmen lässt sich nicht ausschliesslich mit dem Blick auf die Erfolgsrechnung erklären. Ein Unternehmen wie Amazon erwirtschaftet seit der Gründung keinen nennenswerten Gewinn, generiert aber dennoch genügend liquide Mittel aus dem operativen Geschäft, um ein durchschnittliches Wachstum von mehr als 20% zu finanzieren und weist zwischenzeitlich eine Börsenkapitalisierung von mehr als USD 300 Milliarden auf. Für eine Erklärung dieser Situation ist ein umfassenderer Blick auf die Bestandteile des finanziellen Erfolgs notwendig.

Traditionell steht im deutschen Kulturraum der Gewinn eines Unternehmens als Ergebnis des operativen Geschäfts einer Periode im Vordergrund des finanziellen Managements. In den letzten Jahren wurde diese eindimensionale Betrachtung durch den Einbezug des Working Capitals, d.h. des Managements von Debitoren, Vorräten und Kreditoren, ergänzt. Cash Flow, als eine gegenüber dem Gewinn umfassendere Erfolgsgrösse, wird zusehends auch im deutschen Sprachraum zur Analyse des operativen Geschäfts eingesetzt.

Allerdings wird in vielen Branchen immer deutlicher, dass ein gesunder betrieblicher Cash Flow heute nicht unbedingt das unternehmerische Überleben morgen garantieren kann. Nokia ist nur ein Beispiel, bei dem das gute Ergebnis der Vergangenheit ein abruptes Ende in der nahen Zukunft fand. Wir befinden uns am Beginn der vierten industriellen Revolution und Investitionen in die Zukunft müssen den immer schneller werdenden technologischen Wandel adressieren. Finanzieller Erfolg hat für uns daher immer eine zeitlich langfristige Komponente, welcher in den Anreiz- und Berichtssystemen des Unternehmens verankert werden muss.

Die Finanzierung bildet für uns die letzte wesentliche Dimension des finanziellen Managements ab. Sie muss die Erreichung der strategischen Ziele des Unternehmens unterstützen und einen kostengünstigen Zugang zur notwendigen Liquidität ermöglichen.

Aus diesen Ausführungen wird klar, dass wir einen engen Zusammenhang zwischen dem strategischen und dem finanziellen Management des Unternehmens sehen. Das finanzielle Management steht in der Verantwortung, einen Beitrag zur Umsetzung der Strategie zu leisten. Dabei ist die Organisation des Unternehmens zu berücksichtigen. Die Struktur des Unternehmens folgt der Unternehmensstrategie, heisst es in der Organisationslehre. Das finanzielle Management folgt der Strategie und der Struktur. Eine Profit Center Organisation bedarf einer anderen finanziellen Führung als eine funktionale Organisation. Finanzielle Verantwortlichkeiten müssen mit dem Blick auf den Erfolg des Gesamtunternehmens definiert werden, um die Umsetzung der Unternehmensstrategie zu ermöglichen. In einer sich schnell wandelnden Welt müssen interne Verteilungskämpfe vermieden werden und die Aussenorientierung des Unternehmens gestärkt werden. Hier sehen wir durch unsere langjährige Projekterfahrung in verschiedensten Branchen unsere Stärke.

Beratungsdienstleistungen

  • Gemeinsame Erarbeitung und Umsetzung wertorientierter Controlling-Konzepte.
  • Gemeinsame Konzeption finanzieller Steuerungsgrundlagen für internationale Grosskonzerne (z.B. Zielgrössen verschiedener Kosten- und Profitcenter oder Grundlagen der internen Verrechnungspreise).
  • Gemeinsame Definition und Umsetzung innerbetrieblicher Anreizsysteme mit dem Ziel einer langfristigen nachhaltigen Aussenorientierung des Unternehmens.

Center for Financial Management: Seminare

SGMI Open Programs: Seminare

Master und Diplome

Publikationen

Thorsten Truijens, Axel Neumann-Giesen, Jürgen Weber

Organisationsform Shared Service Center: Herausforderungen an das Controlling

Zum Buch

Thorsten Truijens

Legenden der Profit Center Organisation

Zum Buch

Leitung

Thorsten Truijens, Dr. oec. HSG, MBA
Direktor des Center for Financial Management am SGMI Management Institut St. Gallen

Nach dem Studium in Deutschland, in den U.S.A. sowie in der Schweiz hat Thorsten Truijens seine Karriere im Controlling eines multinationalen Automobilunternehmens begonnen und in einem Beratungsunternehmen fortgesetzt. Als Direktor des Center for Financial Mananagement am SGMI Management Institut St. Gallen stehen v.a. internationale Konzerne im Fokus, die auf Vertrautheit mit der kontinentaleuropäischen wie auch der anglo-amerikanischen Sichtweise des finanziellen Managements zählen und Praxisorientiertheit schätzen. Darüber hinaus hat Thorsten Truijens immer wieder an verschiedenen, international führenden Universitäten wie der Harvard Business School Vorlesungen zum Thema finanzielle Führung gehalten und zahlreiche Best Teacher Awards gewonnen.

Seine Themenschwerpunkte sind:

  • Wertorientierte finanzielle Führung
  • Performance Measurement Systeme
  • Innerbetriebliche Steuerungssysteme
  • Balanced Scorecard

Leitung

Thorsten Truijens
Dr. oec. HSG
MBA

Direktor des Center for Financial Management am SGMI Management Institut St. Gallen

Information und Beratung

+41 71 223 50 30