Navigation
Kontakt Kontakt +41 71 223 50 30 ENDE Switch to English
Title

Forschung


Eine führende, international tätige Business School.

Philosophie

Das Konzept des ganzheitlichen, systemorientierten Managements

Seit je sind die Managementlehre und die Management-Ausbildung durch eine verwirrende Vielzahl von wissenschaftlichen Ansätzen, Techniken und Methoden gekennzeichnet. Die grosse Mehrzahl dieser Hilfsmittel hebt einen besonderen Aspekt des Managements hervor. Naturgemäss sind sie nicht auf einander abgestimmt. Deshalb ist schon von einem Dschungel der Management-Theorien gesprochen worden. 

Genau aus diesem Grunde ist die St. Galler Schule des ganzheitlichen, systemorientierten Managements entstanden, auf welcher das SGMI Management Institut St. Gallen basiert.

  • Dieses Konzept vermittelt einen weit gespannten, aber gleichwohl übersichtlichen Beziehungsrahmen. Ganzheitlich heisst, alle wesentlichen Aspekte des Managements erfassen und ordnen. Nur eine derartige Weite des Blickfelds schützt im konkreten Einzelfall vor einer verengten, einseitigen Sicht. Sie macht zudem innere Widersprüche zwischen einzelnen Gesichtspunkten erkennbar und erlaubt eine explizite Auseinandersetzung mit ihnen und den vielen Polaritäten im Management.
  • Das Systemdenken vertieft dieses Streben nach Ganzheit. Ein System ist ja nichts anderes als ein aus Teilen zusammengesetztes Ganzes. Die Auseinandersetzung mit Systemen vermittelt eine bestimmte Weltsicht. Sie hebt weniger eine einzelne System-Komponente hervor als Beziehungen: Beziehungen zwischen den einzelnen System-Komponenten und zwischen dem System und seiner Umwelt. Unter den Polaritäten, mit denen sich das Systemdenken befasst, besitzt die Spannung zwischen Stabilität und Entwicklung eine besonders grosse Bedeutung. Die Stabilität sucht etwas Bestehendes zu erhalten. Ihr steht die Dynamik von Entwicklungen gegenüber. Diese vollzieht sich nach Schumpeter oft nur um den Preis einer schöpferischen Zerstörung. Zur Verwirklichung eigener dynamischer Vorstellungen gehören Innovationskraft sowie ein überlegener und damit überlegter Umgang mit Ungewissheit und Unwägbarkeiten. In einer Zeit eines sich noch immer beschleunigenden externen Wandels ist die nur teilweise berechen- und voraussagbare Dynamik aller Entwicklungen – paradoxerweise – eine wesentliche Konstante.

Erst die Kombination von Theorie und Praxis führt zum Können. 

Zu den Polaritäten unserer Welt gehört auch die Spannung zwischen Theorie und Praxis. Jeder Manager muss die beiden Pole miteinander verknüpfen. Denn Theorie ohne Praxis ist leer und nicht zu greifen, Praxis ohne theoretische Basis ist brüchig und anfällig. Ein solides theoretisches Grundwissen ist deshalb unverzichtbar, aber es genügt nicht. Stets muss es mit praktischer Erfahrung angereichert werden. Diese beruht immer auf Einzelfällen mit all ihren Besonderheiten und Einmaligkeiten. Gerade diesen Besonderheiten können die abstrakten Theorien nicht Rechnung tragen. Die Art der Auseinandersetzung mit ihnen macht aber (neben anderem) den Unterschied zwischen einem guten und einem schlechten Manager aus. Diese Fähigkeit lässt sich aber fördern und entwickeln. Der Manager soll lernen, wie Situationen zu beurteilen sind und wie das vorhandene Wissen eingesetzt und ergänzt werden kann. Erst das gibt ihm die Chance, auf der Basis soliden Wissens Neues zu schaffen, innovative Lösungen zu finden, sich von seinem Umfeld abzuheben und einzigartig zu sein.

Auf einem derartigen Konzept aufbauend, wollen wir als Business School nicht allein Wissen vermitteln. Dieses wird vielmehr als Sprungbrett benutzt und mit praktischen Erfahrungen angereichert. Die Summe von Theorie und Erfahrung soll es den Teilnehmern ermöglichen, von einem neuen, höheren Plafond aus, selbständig ihr Urteilsvermögen und ihr Können zu schärfen und weiter zu entwickeln. Nur auf diese Weise kann in einer sich rasch Welt eine nachhaltige der Wirkung der Aus- und Weiterbildung erreicht werden.

Systemdenken und Kybernetik

Das St. Galler Management-Modell baut auf der Grundlage von Systemdenken und Kybernetik auf. Dieser Hintergrund wird im vorliegenden Artikel von Prof. Dr. Emil Brauchlin (Chairman SGMI Academic Committee) beschrieben.

Artikel Prof. Dr. Emil Brauchlin (PDF, 152 kb)

Das St. Galler Management-Modell

Was in den frühen 70er Jahren begann, hat sich zum führenden Management-Modell entwickelt: Der St. Galler Management-Ansatz. Wie wertvoll er ist, zeigt gerade die jüngste Wirtschaftsgeschichte. Das Modell der „ganzheitlichen Unternehmensführung“, die nicht auf kurzfristige Gewinnmaximierung zählt, bietet der Praxis eine pragmatische Orientierungs- und Anwendungshilfe. Natürlich ist der St. Galler Ansatz nicht statisch. Mehrere St. Galler Business-Anbieter arbeiten an seiner Weiterentwicklung. Das SGMI Management Institut St. Gallen ist dabei an vorderster Front und entwickelt Modelle, die weniger für die Theorie, dafür aber für Führungskräfte mit Praxiserfahrung gedacht sind.

Wie das St. Galler Management-Modell entstand und wer sich in den frühen Phasen für dessen Praxisverbreitung engagiert hat, zeigt der Artikel von Prof. Dr. Emil Brauchlin (Chairman SGMI Academic Committee).

Artikel Prof. Dr. Emil Brauchlin (PDF, 82 kb)

Kontakt

SGMI Management Institut
St. Gallen

Tellstrasse 18
CH-9000 St. Gallen
Telefon: +41 71 223 50 30
Telefax: +41 71 223 50 32
Internet: www.sgmi.ch
E-Mail: seminare[at]sgmi.ch

Literatur zum St. Galler Management-Modell:

Hans Ulrich,
Gesammelte Schriften: Die Unternehmung als produktives soziales System

ISBN: 3-258-06291-9

Hans Ulrich,
Gesammelte Schriften: Das St. Galler Management-Modell

ISBN: 3-258-06291-9

Hans Ulrich,
Gesammelte Schriften: Anleitung zum ganzheitlichen Denken und Handeln

ISBN: 3-258-06291-9

Hans Ulrich,
Gesammelte Schriften: Management: Aufsätze 1970-1981

ISBN: 3-258-06291-9

Hans Ulrich,
Gesammelte Schriften: Management: Aufsätze 1981-1998

ISBN: 3-258-06291-9

Studienausgabe Systemorientiertes Management: Das Werk von Hans Ulrich

ISBN: 3-258-06359-1

Knut Bleicher,
Das Konzept integriertes Management

ISBN: 3-593-37634-2

Johannes Rüegg-Stürm,
Das neue St. Galler Management-Modell

ISBN: 3-258-06629-9

Emil Brauchlin, Peter Hauser,
Integriertes Management in der Praxis

ISBN: 3-593-37436-6

Johannes Rüegg-Stürm, Simon Grand,
Das St. Galler Management-Modell

ISBN: 3-258-07956-0

St. Galler Forschungsverbund

Der St. Galler Forschungsverbund ist ein gemeinnütziger Verein, dessen Aufgabe darin besteht, einen Beitrag zur Weiterentwicklung des St. Galler Management-Ansatzes zu liefern, Management-Wissen zu generieren und zu verbreiten und damit Unternehmen und Institutionen eine pragmatische Orientierungs- und Anwendungshilfe für nachhaltigen Unternehmenserfolg zu bieten.

Als Gründungsmitglied ist das SGMI Management Institut St. Gallen an vorderster Front dabei und hilft, St. Galler Wissen weiterzuentwickeln und mittels öffentlicher Seminare, firmenspezifischer Programme und Consulting in der Praxis zu verankern.

Wissensplattform

Führungskräfte bei der Umsetzung und Anwendung des in Management-Seminaren vermittelten Wissens zusätzlich zu unterstützen, ist Zielsetzung der SGMI Alumni- Wissensplattform. Die Plattform ermöglicht ehemaligen Teilnehmerinnen und Teilnehmern von SGMI-Seminaren, -Programmen und -Lehrgängen den Zugriff auf zahlreiche Arbeitsinstrumente, Tools, Wissens-Bausteine und weitere nützliche Dokumente wie Literaturlisten oder Diplomarbeitsthemen, sowie den kostengünstigen Bezug der Wissens-Bausteine von «Management-Wissen aus St. Gallen».

Als SGMI Alumni profitieren Sie von folgenden Dienstleistungen:

Zugriff auf Management-Tools und Arbeitsinstrumente

Sie können zahlreiche Management-Tools und Arbeitsinstrumente zu Themen wie Strategisches Management, Marketing und Verkauf oder Finanz- und Rechnungswesen aus verschiedenen SGMI-Veranstaltungen zur eigenen Anwendung und zur Umsetzung in die Praxis kostenlos beziehen.

Zum Thema Strategie sind neben dem St. Galler Management- Modell verschiedene Instrumente zu den wichtigsten Schritten im Strategieprozess hinterlegt.

Im Bereich Marketing und Verkauf sind Tools zur Erarbeitung von Marketingstrategien, -konzepten und zur Portfolio-Positionierung verfügbar. Zudem sind dort auch allgemeine Arbeitshilfen zu Marketing und Verkauf hinterlegt.

Unter der Rubrik Finanz- und Rechnungswesen finden Sie Instrumente wie Bilanzanalysen, Kennzahlenanalysen, Mittelflussrechnungen, Investitionsrechnungen, Kostenrechnungen, Plan-, Verkaufs- und Erfolgsrechnungen, ROI-Stammbaum und ROI-Simulationsmodell sowie eine Aufgabe mit Lösung aus dem Finanz- und Rechnungswesen.

Exklusiv-Bezug von „Management-Wissen aus St. Gallen“

Die Wissens-Reihe beinhaltet die folgenden Bausteine, die Sie für Ihre persönliche Arbeit zu Spezialkonditionen verwenden können:

Title

Management-Methoden und ihre Relevanz – für Führungskräfte, die up-to-date bleiben wollen.

Produkt:

Mit New-Skills erfahren Sie über neue Management-Methoden, wie diese in der Praxis eingesetzt werden und welche Wirkung sie erzielen.

Zielgruppe:

Führungskräfte und Praktiker, die neue Management-Methoden kontinuierlich kennen lernen wollen und ihren Einsatz im eigenen Wirkungskreis kritisch hinterfragen möchten.

Nutzen:

Neuestes Wissen: Bestehendes Management-Wissen veraltert sehr schnell. Mit New-Skills bleiben Sie up-to-date.
Komprimiert: Sie erfahren über Trends und Themen, die unsere Wirtschaft bewegen. Und die wissenschaftlichen Überlegungen, die dahinter stehen.
Aus St. Gallen: Professoren, Consultants, Dozenten und Praktiker mit hochkarätigem Wissen sind die Autoren von New-Skills.

Title

Berufsbegleitendes Lernen mit den St. Galler Fallstudien – Die praxisorientierte, aktive Management-Weiterbildung.

Produkt:

ManagementCases ist Weiterbildung mit Fallstudien aus St. Gallen in den Bereichen „Strategisches Management“, „Marketing“, „Finanzen“ und „Mitarbeiterführung / Leadership“. Das Lernmodul besteht aus Fallstudien, Texten, Literaturhinweisen, Tools und Musterlösungen zu den Fallstudien.

Zielgruppe:

Führungskräfte, Spezialisten, Nachwuchstalente, die sich berufsbegleitend im Bereich der Unternehmensführung und Management-Lehre weiterbilden wollen.

Nutzen:

Berufsbegleitende, praxisorientierte Weiterbildung. Neues Management-Wissen aus den Bereichen Strategie, Marketing, Finanzen, Leadership. Fallstudien bearbeiten und aus Musterlösungen lernen – eine optimale Lernmethodik.

Title

Management-Wissen für die Praxis – Für Führungskräfte mit wenig Zeit.

Produkt:

Der StGallenLetter bringt Management-Wissen für die Praxis, kompakt und komprimiert. Ein Letter, der zeigt, welche Programme professionelle Manager lancieren, wie sie dabei vorgehen und welche Resultate dabei entstehen.

Zielgruppe:

Führungskräfte und Praktiker mit wenig Zeit, die up-to-date bleiben wollen und Management-Wissen in kompakter und praxisnaher Form suchen.

Nutzen:

Management-Wissen aus St. Gallen auf 5-10 Seiten. Zeit sparender Überblick über die Managementthemen, die bewegen. Die unentbehrliche Orientierung, um eigene Programme zur erfolgreichen Führungsleistung zu lancieren.

Title

Attraktive PowerPoint-Präsentationen zu einem Management-Thema – Bringt konzentriertes Wissen und dessen Visualisierung.

Moduls bietet Führungskräften ein Instrument, mit dessen Hilfe sie nicht nur neues Management-Wissen in ihr Unternehmen bringen, sondern auch vielversprechenden Nachwuchskräften die Möglichkeit geben können, sich in der Praxis zu bewähren. Denn nur über solche Herausforderungen können Talente gefördert und Fähigkeiten zum Vorschein gebracht werden.

Die PowerPoint-Präsentationen von Moduls werden von erfahrenen Referenten und Consultants mit dem Ziel erstellt, Ihren Mitarbeitern für eine Präsentation bzw. ein Projekt neuste Inhalte und eine sinnvolle Struktur zu liefern. Ihre Mitarbeiter werden so angeleitet und ergebnisorientiert zum Ziel geführt, ohne dass für Sie ein grosser Koordinations- und Führungsaufwand entsteht.

Einsicht in Projekt- und Diplomarbeitsthemen von SGMI Diplomanden

Eine Auflistung zeigt Ihnen eine Auswahl an Themen von – am SGMI Management Institut verfassten – Projekt- und Diplomarbeiten. Die Arbeiten sind nach folgenden Fachgebieten unterteilt: General Management, Marketing, Verkauf, Finance / Controlling, Produktmanagement, Leadership und International Management. Das Copyright der Arbeiten liegt beim jeweiligen Verfasser. Nach Rücksprache mit dem Autor kann Ihnen der Zugriff auf die entsprechende Arbeit ermöglicht werden. Die Listen der Diplomarbeitsthemen können elektronisch bei unserer Administration bestellt werden (seminare[at]sgmi.ch).

Zugriff auf themenspezifische Literaturlisten

Bietet aktuelle Literaturlisten unterteilt nach Fachbereichen. Die Literaturlisten können via E-Mail an unsere Administration bestellt werden (seminare[at]sgmi.ch). Geben Sie dabei die von Ihnen gewünschten Fachbereiche an (Strategisches Management, Marketing & Verkauf, Finanzen & Controlling, Leadership & Mitarbeiterführung/HR)