Navigation
Kontakt Kontakt +41 71 223 50 30
Title

Regionaltagung

SGMI Alumni "Norddeutschland"

Einblicke in das Unternehmen Jägermeister – einer international agierenden Firma der Konsumindustrie

„Erfolgreiches Branding am Beispiel der Marke Jägermeister“ – unter diesem Motto traf sich der SGMI Alumnikreis Norddeutschland zur 12. Alumniveranstaltung im schönen Wolfenbüttel. Eingestimmt wurde das Treffen mit einer Führung durch die weltberühmte Herzog August Bibliothek, wo die Teilnehmenden am Vorabend nicht nur einen Einblick in die Welt des Buches erhielten und im wahrsten Sinne „Geschichte atmeten“, sondern auch einen Einblick in den Sachsenspiegel und einer Faksimile-Ausgange des Evangeliars Heinrichs des Löwen nehmen konnten.

Am nächsten Tag stand ein anspruchsvolles Programm bevor, das mit einer Besichtigung der Produktionsstätte der Marke „Jägermeister“ begann. Vielen Teilnehmenden war nicht bekannt, dass 56 Naturgrundstoffe für die Herstellung dieses weltweit bekannten Kräuterlikörs verwandt werden, der inzwischen in 117 Ländern seine Abnehmer fi ndet und zum einzigen deutschen Vertreter unter den TOP 25 Premium-Spirituosenmarken der westlichen Welt geworden ist. Ein umfassender Einblick in das Unternehmen „Jägermeister“ und die Segmentierung des Marktes wurde unter der Leitung von Herrn Klaus Marth, Leiter Finanzen und Organisation, vermittelt. Im Anschluss an den sehr angeregten Gedankenaustausch gab Herr Felix Jahnen, Head of Digital Marketing, am Beispiel der Marke „Jägermeister“ einen Eindruck, was Branding im digitalen Zeitalter für ein Unternehmen bedeutet, das in einem sich wandelnden Markt mit seinen potentiellen Kunden in Interaktion treten muss. Nach einem kurzen, aber hervorragenden Mittagsimbiss auf Einladung des Unternehmens Jägermeister folgte der Nachmittagsteil der Veranstaltung, ohne zu versäumen, die obligatorische Spende für karitative Zwecke an die Mast-Jägermeister-Stiftung zu übergeben. Nach der Spendenübergabe startete der Workshop zum Thema „Selbstführung“. Die Referentin, Frau Anke von Platen, hat gemeinsam mit der Gruppe sehr anschaulich eine Metapher erarbeitet, aus der alle teilnehmenden Führungskräfte konkrete Erkenntnisse für eine erfolgreiche Selbstführung entwickeln konnten, damit eine persönliche Krise nicht in einen Burnout mündet.

Das Feedback aus dem Teilnehmerkreis zeigt, dass es wiederum gelungen ist, mit diesem SGMI Alumni-Event in Wolfenbüttel an die High Lights der bisherigen Veranstaltungen anzuknüpfen. Dazu haben nicht nur Frau von Platen und Herr Marth als Gastgeber beigetragen, sondern auch ein motivierter Teilnehmerkreis aus dem SGMI Alumnizirkel, der die Veranstaltung mit praxisnahmen Fragestellungen, spannenden Beiträgen und einem hohen Engagement vor allem in der Workshop-Arbeit am Nachmittag begleitet hat.

Datum: 15.04.2016

Kontakt: Dirk Wolff-Simon