Navigation
Kontakt Kontakt +41 71 223 50 30
Title

Regionaltagung

SGMI Alumni "Schweiz - International"

Boesch – Bootsbau aus Leidenschaft: Ein Name, der exklusive Bootsträume wahr werden lässt

Nachlese zum SGMI Alumni-Anlass vom 14. Juni 2013

Was verbindet Brigitte Bardot, Sophia Loren, Romy Schneider, Sean Connery, Richard Burton, Udo Jürgens und Günther Sachs? Das „Who is Who“ der Jetset-Szene der 1950er bis 1970er Jahre. Es ist dies die Leidenschaft für exklusive Motorboote mit einem Bootskörper aus Holz. Einem Symbol für gehobenen Luxus und ausschweifende Lebensfreude. Mit diesen Worten führte Romed Guntern, Geschäftsführender Direktor des SGMI Management Instituts St. Gallen, in den AlumniAnlass bei der Firma Boesch Motorboote.

Markus Boesch, der als Mitglied der vierten Generation für Kontinuität im Familienunternehmen sorgt, erläuterte anschliessend die Meilensteine der Unternehmensgeschichte. Er zeigte auf, was vor über 90 Jahren mit einer Leidenschaft für traditionelle Holzboot Bootsbaukunst begonnen hat, heute zum Inbegriff leistungsstarker klassischer Mahagoni-Boote geworden ist. Mit einem Ruf als Hersteller von qualitativ hochwertigen Edelbooten, die sich durch Form und Funktion auszeichnen und u.a. die Prominenz wie auch die Wasserski-Sportszene zu seinen Kunden machte. Mit viel Passion führten Herr Boesch und seine Mitarbeiter anschliessend durch die Produktion und ermöglichten den aus der Schweiz, Deutschland, Österreich und Liechtenstein angereisten Teilnehmern einen einmaligen und exklusiven Blick hinter die Kulissen und in die Kunst des Bootsbaus. Begleitet wurde diese Reise durch spannende Ausführungen zu Innovation und Technologie. Denn Boesch Boote zeugen nicht nur von einer aussergewöhnlichen Eleganz, sondern auch von einer aussergewöhnlichen Konstruktion. Gezeigt wurde die einzigartige Boesch-Schichtbauweise, ein Hightechverfahren, welches einen äusserst alterungsbeständigen und festen Rumpf ermöglicht, der alle Nachteile einer herkömmlichen Karweelbeplankung vergessen lässt. Aber auch was Leistung und Fahrkomfort betrifft, setzt Boesch Massstäbe. Eindrücklich wurde demonstriert, wie das Boesch-Horizon-Gliding dank eines Gleitbodens in gemässigter V-Form, einem Mittelmotor im Schwerpunkt sowie der direkten Propellerwelle eine völlig ausgewogene Trimmlage gewährleistet – und dies bei sportlichen sowie auch bei ruhigen Fahrten. Sichtlich beeindruckt waren die Teilnehmer dann von der Electric Power Technologie. Keine Emissionen, immer Kraft, bei fast gänzlicher Stille.

Nicht weniger wichtig war der gesellige Teil des Anlasses. Mit vielen Fragen und spannenden Diskussionen. Boesch-Alumni ist nun Vergangenheit, und doch lebt der Anlass, weil er bei den Teilnehmenden sicherlich Spuren legte. Lieferte er doch den eindrücklich Beweis, dass es sehr wohl Dinge gibt, die nahezu vollkommen sind.

Datum: 14.06.2013