Navigation
Kontakt Kontakt +41 71 223 50 30

Weiterbildung ist angesagt. Partnerschaftlich abgestimmt und gestaltet mit dem Durchblick erfahrener Profis. So präsentiert sich der FIBAA-akkreditierte und staatlich anerkannte Executive MBA (Executive Master of Business Administration). Gefragt sind jetzt leistungsorientierte Führungskräfte und solche, die es noch vermehrt werden wollen.

Das berufsbegleitende Programm ist das Resultat einer Zusammenarbeit zwischen dem SGMI Management Institut St. Gallen und der Kalaidos University of Applied Sciences. Sukzessive durchgeführt, verbindet es aktuelles, theoretisch fundiertes und praxisorientiertes Management-Wissen mit dem ganzheitlichen St. Galler Ansatz des systemorientierten Managements.

Konzept

Die Ausbildung setzt auf erprobten Grundpfeilern auf:

  • Die Anforderungen in den Präsenz-Seminaren entsprechen den Herausforderungen, die heute der Wirtschaft und dem modernen Management aufgegeben sind.
  • Inhaltlich bietet das Weiterbildungsprogramm exzellente Qualität. Die Vernetzung zweier starker Partner macht dies möglich. Im Zentrum steht eine innovative Kombination bewährter Lernmethoden mit dem nötigen anwendbaren Wissen. Den Abschluss findet das Studium in der Niederschrift einer praxisorientierten Master-Thesis.
  • Modular aufgebaut, verknüpft das Konzept Qualität mit hoher Flexibilität. Flexibilität will individuellen Bedürfnissen die Türe öffnen. Aus diesem allem ergeben sich Voraussetzungen, dass das zweijährige, berufsbegleitende Programm für die Absolventen zu einem eindrücklichen Erlebnis wird.

Die Partner

SGMI Management Institut St. Gallen

Als eine der renommiertesten, international tätigen Business Schools aus dem deutschsprachigen Raum steht das SGMI Management Institut St. Gallen für anspruchsvolle Weiterbildung im praxisorientierten Management auf der Basis des St. Galler Management-Ansatzes. Was in den frühen 70-iger Jahren begann, ist zu einer Institution geworden. Dass der St. Galler Ansatz wegleitend und unverzichtbar ist, das zeigt die jüngere Wirtschaftsgeschichte. Ganzheitliche Unternehmensführung stützt nachhaltigen Unternehmenserfolg. Genau dies ist heute international ein Gebot der Stunde. Der St. Galler-Ansatz eröffnet der Praxis weitreichende pragmatische Orientierungshilfen.

Kalaidos University of Applied Sciences

Die Kalaidos University of Applied Sciences ist eine der grössten Anbieterinnen von Executive MBA-Programmen in der Schweiz. Mehr als 6’000 Führungskräfte und Spezialisten haben bereits von der grossen Erfahrung als anerkannte und akkreditierte Hochschule in der Förderung und Entwicklung von Professionals profitiert. Kalaidos dokumentiert herausragende Qualität und Leistungskraft. Die Angebote sind praxisorientiert und wissenschaftlich fundiert. Um den hohen Qualitätsstandard zu bewahren, lässt sich die Hochschule regelmässig extern evaluieren.

Akkreditierung Und Anerkennung

Die Studienangebote vom SGMI Management Institut St. Gallen führen durch die Zusammenarbeit mit Kalaidos zum Executive MBA und damit zur staatlichen Anerkennung sowie zur international gültigen FIBAA-Akkreditierung (Foundation for International Business Administration Accreditation). Die staatliche und die internationale Anerkennung eines Executive MBA-Abschlusses steht dafür, dass das Studienprogramm höchsten Qualitäts- und Reputationsansprüchen im Bereich der Executive Education genügt.

Vorteile

Mit dem Abschluss des Executive MBA-Programms erhalten die Absolventinnen und Absolventen das Recht, den von der FIBAA akkreditierten Executive MBA-Titel der staatlich anerkannten und eidgenössisch akkreditierten Kalaidos University of Applied Sciences zu tragen. Vor allem aber können die Studierenden nachweisen, dass sie u.a. über die folgenden Kompetenzen verfügen:

  • neue wie auch bewährte betriebswirtschaftliche Konzepte und Methoden kritisch beurteilen und praxisorientiert anwenden können;
  • Arbeitsmethoden und -Instrumente ganzheitlicher Unternehmensführung verstehen und richtig einsetzen wissen;
  • vernetzt denken, um in immer kürzeren Abständen wichtige, richtungsweisende unternehmerische Entscheidungen zu treffen;
  • kennen der Antworten auf die zentralen Fragen zukunftsorientierter Unternehmensführung;
  • in der Lage sein, anspruchsvolle (Führungs-) Aufgaben in Unternehmen oder Organisationen zu übernehmen;
  • wissen, wie man ein internationales Beziehungsnetzwerk knüpft.

FIBAA-Akkreditierung

Die Foundation for International Business Administration Accreditation (FIBAA) ist eine internationale Stiftung mit dem Zweck, Transparenz und Qualitätssicherung in der akademischen Managementqualifizierung auf Basis fundierter Methoden sicherzustellen. Noch vor der Bologna-Erklärung der Europäischen Bildungsminister und der damit einhergehenden Einführung des heutigen Qualitätssicherungssystems war das Bedürfnis nach einem anerkannten Instrument der Qualitätsprüfung unverkennbar. Im unübersichtlichen Angebot an MBA-Studiengängen galt es, Klarheit zu schaffen. So kam es zur Gründung der FIBAA, die sich mittlerweile zu einer weltweit angesehenen Akkreditierungsinstitution entwickelt hat. Die FIBAA ist international vernetzt und arbeitet intensiv im Rahmen internationaler Gremien an der Vergleichbarkeit von Qualitätsstandards und Managementverfahren mit.

Zielgruppe

Leistungsorientierte Führungskräfte mit mindestens 5 Jahren qualifizierter Führungserfahrung und mit Studien-Abschluss auf Bachelor-Stufe oder höher. Für Kandidaten ohne Universitäts- oder Fachhochschulabschluss wird die Zulassung im Rahmen einer "Sur-Dossier-Aufnahme" geprüft. Siehe dazu Punkt "Zulassung".

Zulassung

Zum Executive MBA-Programm werden Kandidatinnen und Kandidaten zugelassen, die folgende Voraussetzungen erfüllen:

  • Qualifizierte Management- und Führungserfahrung von mindestens fünf Jahren.
  • Universitätsabschluss, Abschluss an einer Fachhochschule oder anderer gleichwertiger Abschluss mindestens der Bachelor-Stufe.
  • Für Kandidaten ohne Universitäts- oder Fachhochschulabschluss wird die Zulassung im Rahmen einer «Sur-Dossier-Aufnahme» durch die Zulassungskommission der Kalaidos University of Applied Sciences geprüft.

Im Rahmen von Upgrade-Programmen können bei einem positiven Zulassungsentscheid bereits absolvierte SGMI-Studienlehrgänge und Seminare an das EMBA-Programm angerechnet werden.

Bewerbungsunterlagen

  • Zur Zulassungsprüfung bitten wir Sie, uns folgende Unterlagen einzureichen:
  • Ausgefülltes Anmeldedossier
  • Lebenslauf
  • Aktuelles, elektronisches Passfoto
  • Kopien der relevanten Abschlüsse und Diplome
  • Zwischenzeugnis oder Funktionsbeschreibung des
  • jetzigen Arbeitgebers
  • Motivationsschreiben
  • Referenzschreiben

Das Anmeldedossier wie auch die Vorlagen für das Motivations- und das Referenzschreiben stehen über unten stehenden Link zum Download bereit:

Anmeldedossier Executive MBA (PDF, 203 kb)

Bitte reichen Sie die Bewerbungsunterlagen an folgende Adresse ein:

SGMI Management Institut St. Gallen
Executive MBA
Tellstrasse 18
CH-9000 St. Gallen
E-Mail emba@sgmi.ch

Zulassung, Eintrittsgespräch

Nach Eingang der kompletten Bewerbungsunterlagen und Prüfung durch die Zulassungskommission werden die Kandidatinnen und Kandidaten zu einem Eintrittsgespräch eingeladen. Im Verlauf des Gesprächs werden die persönlichen Fähigkeiten, die Weiterbildungsziele und die beruflichen Entwicklungsperspektiven erörtert sowie ein individueller Studienplan für das Executive MBA Programm konzipiert.

Studienplan

Der im Eintrittsgespräch definierte Studienplan beinhaltet die zeitliche und die inhaltliche Planung des gesamten Executive MBA-Programms. Dazu gehören auch die angerechneten bereits absolvierten Studienlehrgänge und Seminare. In Ausnahmefällen wie z.B. infolge Krankheit oder kurzfristig auftretender und unvorhergesehener Arbeitsbelastung kann der Studienplan durch ein schriftliches Gesuch auch noch nach bereits erfolgtem Studienbeginn angepasst werden.

Zeitliche Beanspruchung

Das Executive MBA-Programm ist als berufsbegleitender Lehrgang konzipiert und auf zwei Jahre ausgelegt. Überzeugende individuelle Gegebenheiten werden berücksichtigt, weshalb sich die Studiendauer dementsprechend kürzer oder länger ausnehmen kann.

Studienbeginn & Studiendauer

Der Startzeitpunkt des EMBA-Programms (mit Semester 1 und 2) kann individuell festgelegt werden. Semester 3 und 4 beginnen jeweils im April oder im Oktober. Das gesamte Studienprogramm dauert zwei Jahre, je nach individueller Gestaltung wird es zeitlich gestrafft oder auf maximal vier Jahre ausgedehnt.

Zeitbedarf (ECTS-Punktesystem)

Die Studien- bzw. Lernleistung wird in ECTS-Punkten (European Credit Transfer and Accumulation System) gemessen. Der EMBA-Abschluss umfasst 60 ECTS. 1 ECTS entspricht 25 Arbeitsstunden, die sich in Präsenzunterricht und Selbststudium aufteilen. Das Basisstudium ergibt 30 ECTS. Um eine möglichst optimale Zeitplanung während der ersten beiden Semester zu gewährleisten, können die Zeitpunkte der Seminarbesuche, in Abstimmung mit dem Studienleiter, individuell festgelegt werden. Der Besuch der Seminare und ein erfolgreiches Fernstudium bilden die Voraussetzungen, um für das Semester 3 und zum Start des Certificate of Advanced Studies (CAS) zugelassen zu werden. Für die 30 ECTS im Rahmen des CAS und MAS ist eine Präsenz von 12 Tagen erforderlich. Aufgrund der beruflichen Erfahrungen der Studierenden in den einzelnen Fächern und der unterschiedlich ausgeprägten Affinität zu einzelnen Themen kann sich die aufzuwendende Zeit für das Selbststudium verkürzen.

Upgrade-Programm

Wer am SGMI Management Institut St. Gallen bereits einen Studienlehrgang absolvierte oder Management-Seminare besuchte, kann über ein „Upgrade-Programm“ in den EMBA-Lehrgang einsteigen. Bei positivem Zulassungsentscheid werden die bisherigen Studien und Seminare nach Massgabe der neuen Anforderungen des EMBA-Programms angerechnet.

Studienablauf

Title

 

Themenschwerpunkte

Das berufsbegleitende Executive MBA-Programm dauert zwei Jahre und ist in vier Studiensemester aufgeteilt:

Semester 1 und 2

Basisstudium im Umfang von fünf Lernmodulen bestehend aus fünf studienbegleitenden St. Galler Seminaren zu vier Tagen sowie einem ganzheitlichen Fernstudium (inkl. Bearbeitung von Management Cases).

Semester 3

Certificate of Advanced Studies (CAS) mit Fernstudium, neun Präsenztagen und einer Fallstudie (Seminararbeit) mit anschliessender Präsentation.

Semester 4

Master of Advanced Studies (MAS) mit Besuch von drei vorbereitenden Workshop-Tagen und der Niederschrift einer Master-Thesis.

Basisstudium (Semester 1 und 2)

Im ersten Studienjahr absolvieren die Teilnehmenden fünf Lernmodule im Wert von jeweils sechs ECTS-Punkten (European Credit Transfer and Accumulation System). Diese Lernmodule bestehen einerseits aus dem Besuch von je einem fachspezifischen St. Galler Management-Seminar und andererseits aus dem dazu begleitenden und vertiefenden Fernstudium.

Zu erarbeitende Kompetenzen

Ausgangspunkt und Ziel des Executive MBA Basisstudiums ist die Erarbeitung von Kompetenzen in den folgenden Themenfeldern mittels Intensivseminaren zu jeweils vier Tagen:

  • Strategisches Management (St. Galler Strategie-Seminar)
  • Marketing Management (St. Galler Marketing-Seminar)
  • Finanzen (St. Galler Finanzmanagement-Seminar)
  • Leadership & Führung (Advanced Leadership-Seminar)
  • Vertiefungsseminar unter Berücksichtigung der individuellen Bedürfnisse

Strategisches Management

Aufgabe des Managements ist es, Komplexität zu beherrschen und Dynamik zu bewältigen. Dazu zählen Veränderungsprozesse mit dem Ziel dauerhafter Prosperität. Ressourcen und Massnahmen müssen rechtzeitig bereitstehen. Dem strategischen Management kommt dabei eine Schlüsselrolle zu. Trends wollen geortet und wichtige Veränderungen zum Schutz oder zum Aus- und Umbau von Geschäft und Marktposition eingeleitet sein. Strategische Optionen dienen der umfassenden Evaluation der möglichen strategischen Zukünfte, so dass schliesslich die richtige Strategie ermittelt und umgesetzt werden kann. Aber all dies darf nicht ohne die Kunden und deren Bedürfnisse erfolgen. Gefragt sind Kreativität und Offenheit neuen Lösungstechnologien gegenüber. Aus allem sollen zukünftige Wachstumsfelder, attraktive Geschäftsmöglichkeiten und chancenreiche Entwicklungsperspektiven entstehen und gedeihen. Daraus ergeben sich die folgenden Kompetenzen:

  • Strategie als Weichenstellung für die Zukunft nutzen
  • Strategisches Management als Konzept verstehen: Der St. Galler Strategie-Ansatz
  • Die wichtigsten strategischen Fragestellungen kennen
  • Strategische Geschäftsfelder als Planungseinheiten identifizieren
  • Den strategischen Handlungsbedarf erkennen
  • Erfolgversprechende Strategieoptionen ableiten
  • Strategien formulieren und controllen
  • Strukturen verändern
  • Strategien erfolgreich implementieren

Marketing-Management

Marketing beeinflusst den Erfolg ganz entscheidend. Das beste Produkt und die innovativste Marktleistung nützt nichts, wenn die Kunden ausbleiben oder nicht wissen, dass es diese Leistung gibt. Zentrale Marketingaufgabe ist daher, die Bedürfnisse und Anforderungen des Marktes mit den Möglichkeiten und Konzepten des eigenen Unternehmens in Einklang zu bringen. Preispolitische Flexibilität über Wettbewerbsvorteile, Kundenpräferenzen und ein ausgewiesener Service sollen den Verkauf stärken. Dementsprechend sind die folgenden Kompetenzen aufzubauen:

  • Marketing-Managment ganzheitlich verstehen: Der St. Galler Marketing-Ansatz
  • Die Gesetze des Marktes erfassen
  • Märkte analysieren
  • Marketingstrategien formulieren
  • Marketingkonzepte erarbeiten
  • Marktbearbeitung praktisch umsetzen
  • Erfolg durch Vermarktungskonzepte sichern
  • Führungs- und Controllingaufgaben im Marketing wahrnehmen

Finanzen & Controlling

Jede ergebnisverantwortliche Führungskraft beeinflusst mit ihren Entscheidungen finanzwirtschaftliche Grössen. Strategische Erfolge und Markterfolge müssen finanzwirtschaftlichen Kriterien genügen. Aktionäre, Gesellschafter, Bankenvertreter und Analysten erwarten Gewinne, Free Cash Flows, Eigenkapitalrenditen, steigende Aktienkurse und Dividenden. Das Management und alle Chefs mit Ergebnisverantwortung sind gut beraten, sich die Wirkungen der Steuerungsmechanismen und Instrumente des Finanzmanagements zu verinnerlichen. Im Einzelnen geht es um die folgenden Kompetenzen:

  • Konzept einer ganzheitlichen finanziellen Steuerung verstehen
  • Steuerungsfaktoren für Gewinn und Wirtschaftlichkeit ermitteln
  • Investitionsprojekte verstehen und bearbeiten
  • Finanzielle Zielsteuerung und Wertsteigerung beurteilen
  • Unternehmensbewertungen erstellen
  • Mergers & Acquisitions managen
  • Sanierung & Turnaround umsetzen
  • Finanzierung wichtiger Projekte aufsetzen

Leadership & Führung

Führen ist einfach und schwierig zugleich. Noch und noch stellen sich Hindernisse. Die Komplexität des Unternehmens, unklare Ausgangslagen, mangelhafte Informationen, schwierige Einschätzung von Mitbewerbern und manchmal sogar unterschiedliche Rhythmen im Tagesablauf bei multinationalen Firmen können den Verantwortlichen massiv zusetzen. Wo die Ziele zwar gesetzt, die Strategie zur Zielerreichung jedoch immer kurzfristiger und volatiler wird, nähert sich die strategische Führung immer mehr einer blossen Detailarbeit. Darum müssen die Führungskräfte wissen, wie man mit solchen Herausforderungen umgeht. Praxisnahe Beispiele, Diskussionen und Gespräche und vor allem der Erfahrungsaustausch im Kreis ganz unterschiedlicher Branchen sollen dazu beitragen, Durchsetzungsvermögen selbst für schwierigste Lagen aufzubauen. Im Zentrum geht es darum um die folgenden Kompetenzen:

  • Das St. Galler Leadership-Konzept verstehen
  • Idealbilder von Führungskräften erarbeiten und vergleichen
  • Die eigenen Stärken nutzen
  • Authentisch führen
  • Das eigene Führungsverhalten und dasjenige von
  • Führenden evaluieren
  • Das Motivationsvermögen stärken
  • Die Kommunikation zum eigenen Erfolgsfaktor ausbauen

Vertiefungsseminar

Die individuelle Weiterbildung soll kein blosses Schlagwort werden. Darum werden St. Galler Vertiefungsseminare nach eigener Wahl angeboten. Unsere Studienberater stehen bei der Seminarauswahl beratend zur Seite.

Fernstudium

Das Fernstudium gliedert sich in vier Themenblöcke:

  • Unternehmensführung & Strategie
  • Marketing & Verkaufsmanagement
  • Finanzen & Controlling
  • Führung & Leadership

Es umfasst pro Themenfeld:

  • das Studium der Lehrunterlagen und der modulspezifischen Fachliteratur sowie
  • die Erarbeitung von praktischen Fallstudien zur Lernfortschrittskontrolle und zur Zwischenqualifikation.

Die modulübergreifende Zusammenführung der Studieninhalte wird durch das Studium der Fachliteratur zum Thema «Managementorientierte Betriebswirtschaftslehre» sichergestellt. Zur Vertiefung und Überprüfung der Lehrinhalte erhalten die Teilnehmenden mit den St. Galler Wissensbausteinen aktuelles Management-Wissen in Form von Fachberichten, Fallstudien und Arbeitshilfen. Diese St. Galler Wissensbausteine werden selbständig erarbeitet und ausgewertet und dienen der praxisorientierten Festigung des Wissens.

  • St. Gallen Letter: Der Management-Letter aus St. Gallen
  • New-Skills: Management-Methoden für die Praxis
  • Management-Cases: St. Galler Fallstudien

CAS Certificate of Advanced Studies (Semester 3)

Im Semester 3 absolvieren die Studierenden das Modul ‚Certificate of Advanced Studies (CAS)‘ mit den folgenden Schwerpunkten:

  • Unternehmensethik
  • Qualitäts- und Prozessmanagement
  • Positionierung
  • Wertschöpfung & Ressourcenmanagement
  • Performance Management
  • Change Management
  • Risiko Management

Im Rahmen von neun Präsenzseminartagen sowie anhand von Fallbeispielen und Gruppenarbeiten eignen sich die Studierenden die in den CAS vorgegebenen Kompetenzen an. Wichtig dabei ist der Praxistransfer, in dessen Zentrum praktische Fälle stehen. Abgeschlossen wird das Semester mit der Bearbeitung einer Fallstudie und anschliessender Präsentation der Ergebnisse.

MAS Master of Advanced Studies (Semester 4)

Im Zentrum des vierten Semesters steht die Niederschrift der Masterarbeit. Dazu gehören auch drei die Arbeit begleitende Workshop-Tage. An den ersten beiden Tagen werden der Prozess, die zur Verfügung stehenden Hilfsmittel sowie der Zugang zu Datenbanken und Bibliotheken erläutert. Darüber hinaus erstellen die Studierenden die Disposition, das Grundgerüst der Arbeit. Am dritten Tag erhalten die Teilnehmenden Unterstützung, und zwar beim zu untersuchenden Teil ihres Werkes. Aus dem Regelwerk zur Erstellung von wissenschaftlichen Arbeiten stehen dem Studierenden zudem detaillierte Hilfestellungen zur Verfügung. Auch die Forschungsabteilung der Kalaidos University of Applied Sciences steht unterstützend zur Seite (z.B. mit Umfragetools). Ein Coach als Erstreferent begleitet den Studierenden. Die Masterarbeit wird durch einen Erst- und einen Zweitgutachter bewertet.

Information und Beratung

+41 71 223 50 30

Durchführungen

  • Semester 1&2: Basisstudium mit 5 Lernmodulen und 20 Präsenztagen
  • Semester 3: Certificate of Advanced Studies (CAS) mit Selbstudium und 9 Präsenztagen
  • Semester 4: Master of Advanced Studies (MAS) mit 3 Workshop-Tagen und einer Master-Thesis
  • Abschluss: FIBAA-akkreditierter Executive MBA-Abschluss nach 24 Monaten
  • Gebühr: CHF 39'900.- (zzgl. 7.7% MWST)
    Rechnungsstellung in EUR zum aktuellen Tageskurs möglich

Nr. D-80117 beginnend am 15.12.17

Start Dauer
individuell festlegbar 24 Monate

Zur Anmeldung

Broschüre zu diesem Programm

Alle Informationen zu diesem Programm finden Sie auch in unserer Broschüre.

Bestellen Sie auch kostenlos unsere Broschüre Master- und Diplomstudiengänge (Postversand).

Diplomberatung und Information

Gerne beraten wir Sie persönlich zu unseren Master- und Diplom-Programmen. Rufen Sie uns an.

+41 71 223 50 30