Acht intensive Seminartage in 2 Teilen für Vorstände, Geschäftsführer, Executives und Führungskräfte, die sich in ihrem Verantwortungsbereich als Vorreiter des Strategischen Denkens und des Managements des Wandels betätigen und konkrete, praxisgeeignete Impulse suchen.

Konzept

Die strategische Führung – und damit auch die Umsetzung der Veränderungen im Tagesgeschäft – gehören zur Funktion einer Führungskraft mit Executive Verantwortung. Dennoch ist es gar nicht so einfach, beides gleichzeitig zu tun: «Strategisch» zu denken und die Geleise in eine erfolgversprechende Richtung zu legen ist Kopfarbeit. Zuerst braucht es viel Weitsicht, solange es um das Erkennen von Trends, zukünftigen Kundenbedürfnisses und technologischen Möglichkeiten geht. Dann ist Kreativität gefordert, um Strategische Optionen im sinne möglicher Marktpositionen zu finden; Mut, um in Innovationen und das Geschäft der Zukunft zu investieren; Realitätssinn, um bestehende Marktpositionen zu optimieren; mathematische Logik, um den Barwert von Investitionen und zukünftiger Gewinne zu berechnen. Das Resultat sind wunderbare Strategien, Investitionspläne, Wertberechnungen, die anhand schöner Powerpoint Charts wirkungsvoll präsentiert werden. Dies alles ist wichtig und richtig. Nur: es passiert noch nichts. Resultate werden immer nur im Tagesgeschäft erbracht. Wer Führungserfahrung hat, weiss: dies ist Knochenarbeit. die Schlagwörter dazu heissen «Change Management» und «Execution».

Die mit Abstand erfolgreichsten Führungskräfte sind jene, die in beiden «Management-Disziplinen» über die nötige Kompetenz verfügen und die es verstehen, beides miteinander zu verbinden. Dazu liefert der einzigartige St. Galler Strategie & Leadership-Ansatz wertvolle Unterstützung.

Themenschwerpunkte

Teil 1: Leading Strategy

Was macht eine Führungskraft, die sich als Treiber des Strategischen Managements versteht? Das 4-tägige St. Galler Strategie-Seminar zeigt das Denken, die Wirkungsmechanismen und empirischen Gesetzmässigkeiten, das schrittweise Vorgehen und die Instrumente eines gekonnten Strategie-Managements auf.

Realität des Strategischen Managements

Jeder ist ein Stratege. Aber es gibt Unterschiede. Es gibt Führungskräfte, die viel über Strategie reden, aber keine Weichen stellen. Es gibt Firmen, in denen alle von ihren Strategien sprechen, aber jeder meint eine andere. Es gibt Bereiche, die eine klare eigene Strategie verfolgen – doch leider ist diese nicht konform mit der Gesamtstrategie des Unternehmens und wird früher oder später von oben abgeklemmt. Und es gibt Executives, die fest der Meinung sind, Ihren Mitarbeitern eine klar verständliche Strategie kommuniziert zu haben, wenn man aber die Mitarbeiter fragt, dies heftig verneint wird.

Die Strategie soll die Richtung vorgeben. Sie erlaubt es, Ressourcen nach Prioritäten einzusetzen. Sie sagt, was wir sein wollen, aber vor allem auch, was wir nicht sein wollen. Damit reduziert sie Komplexität.

Was also, wenn wir nur glauben eine Strategie zu haben, de facto aber keine einheitliche Auffassung über das Was und das Wie vorhanden ist. Ohne das Was und das Wie auch kein Wer: Alle warten auf Vorgaben, statt die Handlungsspielräume zu nutzen und Impulse für die Entwicklung zu setzen. Ohne Zweifel: Der Wirkungsgrad der Unternehmung sinkt. Und zwar massiv. Mittelfristig bedeutet dies Verlust an Marktposition, Verlust an Wachstums-Momentum, Verlust an Unternehmenswert, Verlust an Motivation, Verlust an Führbarkeit, Verlust an Reputation und Arbeitgeberattraktivität.

Es versteht sich von selbst, dass diese häufig beobachtete Realität des Strategischen Managements nicht akzeptiert werden darf.

St. Galler Strategie Konzept: Best practices des Strategischen Managements

Gute Strategien sind meist ganz einfach «gestrickt». Sie haben auf einem Blatt Papier Platz. Dadurch sind sie präzise formuliert, exakt auf den Punkt gebracht. Die Frage, was die Unternehmung mit ihren Geschäftsfeldern in Zukunft sein will und was nicht, wird in wenigen Sätzen beschrieben. Damit erhält die Strategie ein klares Profil – sie wird kommunizierbar. Sie wird verstanden. Sie wird akzeptiert, denn sie ist die Antwort auf Veränderungen von aussen und Möglichkeiten von innen, an die alle glauben. Und weil sie akzeptiert und für richtig empfunden wird, werden sich eine grosse Zahl an Leistungsträgern im Unternehmen für ihre Umsetzung engagieren.

Dummerweise ist es viel schwieriger, eine Strategie auf einem Blatt Papier zu formulieren als auf 10 oder 100. Und es ist auch nicht so, dass eine Führungskraft alleine (z. B. der CEO) die Strategie schreibt. Das Wissen über Märkte, Kunden und Kundenbedürfnisse, technologische Möglichkeiten, Wettbewerb, Branchendynamik, Umfeldveränderungen usw. ist auf viele Köpfe verteilt. Viele müssen also in den Prozess der Strategie-Erarbeitung einbezogen werden. Wachstum findet organisch oder via Zukäufe statt, neue Ländermärkte sind aufzubauen, Portfolio-Bereinigungen vorzunehmen, Wertschöpfungstiefe zu überdenken und vieles mehr.

Um die Vielfalt der strategischen Handlungsmöglichkeiten auf den Punkt bringen zu können, braucht es ein exaktes, schrittweises Vorgehen, einen strukturierten Prozess der Strategie-Erarbeitung. Jeder einzelnen Phase sind genau definierte Arbeitsprogramme mit jeweiligen Strategie-Tools zugeordnet.

Wir vom SGMI Management Institut St. Gallen gehören zu den erfahrensten St. Galler Strategie-Experten und haben diesen Prozess zusammen mit dem Management vieler Unternehmen (Konzerne, Grossunternehmen, Mittelstand und KMU) hundertfach durchgespielt. Im ersten Seminarteil stellen wir Ihnen unsere gesammelte Erfahrung zur Verfügung.

Teil 2: Change Management

Teil 2 des Seminars behandelt das Thema «Change Management». Neue Strategien bringen Wandel für Mitarbeiter, die meist die Weiterführung des Bestehenden dem unbekannten Neuen bevorzugen. Widerstand gegenüber Neuem ist weit verbreitet. Der Erfolg der Strategie steht und fällt somit mit einem gekonnten Change Management und einem Management des Wandels. In diesem 4-tägigen Seminar lernen Sie, einen Veränderungsprozess systematisch einzuleiten und zu steuern.

Neue Erkenntnisse zur «Execution»

  • Trends im Change Management
  • Erfahrungen aus der Praxis
  • Von der Vision und der Strategie zur konkreten Umsetzung im Geschäftsalltag

Wie manage ich Veränderungsprozesse?

  • Die Phasen eines Transformationsprozesses
  • Implementierungs-Barrieren erkennen und abbauen
  • Instrumente der Einbindung von Mitarbeitern
  • Die Koalition der Veränderungswilligen schaffen

Psychologie der Veränderung

  • Was Tiefenpsychologen zu Fundamentalwandel wissen
  • Blockaden und Ablehnung
  • Typologie der Umsetzungswilligen und -verweigerer

Veränderungen bewirken

  • Den Veränderungsprozess steuern
  • Führung im Wandel: Die Erfolgsfaktoren
  • Lernen von den Besten: Was funktioniert, was nicht?

Information und Beratung

+41 71 223 50 30

Durchführungen

  • Dauer: 2 x 4 Tage 
  • Gebühr: CHF 9900.- (exkl. 8.1% MWST)
    Rechnungsstellung in EUR zum aktuellen Tageskurs möglich

Alle Durchführungen ausklappen Alle Durchführungen einklappen

Nr. ML1224 beginnend am 04.03.24

Modul Datum Ort
Teil 1 04.03.2024 - 07.03.2024 Davos
Teil 2 15.04.2024 - 18.04.2024 Hallwilersee

Zur Anmeldung

Nr. ML1234 beginnend am 04.03.24

Modul Datum Ort
Teil 1 04.03.2024 - 07.03.2024 Davos
Teil 2 16.09.2024 - 19.09.2024 Eich

Zur Anmeldung

Nr. ML1244 beginnend am 17.06.24

Modul Datum Ort
Teil 1 17.06.2024 - 20.06.2024 Luzern
Teil 2 16.09.2024 - 19.09.2024 Eich

Zur Anmeldung

Nr. ML1254 beginnend am 26.08.24

Modul Datum Ort
Teil 1 26.08.2024 - 29.08.2024 St. Gallen
Teil 2 16.09.2024 - 19.09.2024 Eich

Zur Anmeldung

Nr. ML1264 beginnend am 26.08.24

Modul Datum Ort
Teil 1 26.08.2024 - 29.08.2024 St. Gallen
Teil 2 02.12.2024 - 05.12.2024 Luzern

Zur Anmeldung

Nr. ML1274 beginnend am 11.11.24

Modul Datum Ort
Teil 1 11.11.2024 - 14.11.2024 Luzern
Teil 2 02.12.2024 - 05.12.2024 Luzern

Zur Anmeldung

Broschüren zum Seminar

Alle Informationen zu diesem Seminar finden Sie auch in unseren Broschüren.

Jahresprogramm bestellen

Inhouse

Dieses Seminar ist auch als firmenspezifisches Programm (deutsch/englisch) buchbar.

Seminarberatung

In Kompetenzzentren gebündeltes Management Know-How zur fokussierten und vertieften Auseinandersetzung mit einem Themengebiet.

+41 71 223 50 30

So erreichen Sie uns

+41 71 223 50 30


SGMI Management Institut St. Gallen
Bogenstrasse 7
CH-9000 St. Gallen

Zum Kontaktbereich