2-teiliges Management-Seminar zu den Erfolgsfaktoren einer wirkungsvollen strategischen Gesamtführung. Besonders geeignet für Unternehmer, Vorstände, Mitglieder der Geschäftsleitung und des Top Managements.

Konzept

Erfolgreiche Unternehmen sind anders als ihre Konkurrenz. Sie sind einzigartig. Sie sind nicht austauschbar. Ihr Charakter ist unverwechselbar. Der Kundennutzen, den sie bieten, ist hoch und wird immer wieder von neuem bestätigt. Ihre Marke steht für etwas Spezielles. Ihr Vorsprung zur Konkurrenz ist verteidigungsfähig, denn er basiert auf Fähigkeiten, die nicht einfach kopiert werden können: Gut durchdachten, sorgfältig konzipierten und konsequent gesteuerten Erfolgspositionen. 

Um entscheidende Wettbewerbsvorteile aufzubauen und zu sichern, braucht es Fokus und bewussten Ressourceneinsatz. Die Aufgabe des obersten Managements im Bereich der Strategischen Gesamtsteuerung ist, hier für Klarheit zu sorgen:

  • Was soll die zentrale Erfolgsposition des Unternehmens sein?
  • Was soll das eigene Unternehmen dauerhaft von seinen Wettbewerbern unterscheiden?
  • Welchen einzigartigen Nutzen soll die Unternehmung ihren Kunden bieten?
  • Wie erfolgt die Ausrichtung aller Unternehmensbereiche und Business Units auf die Prinzipien und Leitideen der Gesamtstrategie?
  • Im ersten Programmteil, dem 4-tägigen St. Galler General Management-Seminar, erhalten die Teilnehmenden eine Auffrischung des Managementwissens mit Best Practices und zahlreichen Praxisbeispielen.
  • Im zweiten, 4-tägigen Strategie-Seminar werden besonders aktuelle Fragen zur bestmöglichen Strategie vertieft behandelt.

Themenschwerpunkte

Teil 1: St. Galler General Management-Seminar

Unternehmer und unternehmerisch denkende Manager treiben das Business. Sie sind die Motoren des Wachstums, der kreative Unruheherd bezüglich Innovation und neuen Geschäftsmodellen, das Steuerungszentrum für Rentabilität und Unternehmenswert. Eine ihrer besonders wichtigen Aufgaben ist es, das Unternehmen gegenüber den Wettbewerbern optimal zu positionieren. Welches soll die zentrale Erfolgsposition des Unternehmens sein?

Neue Management-Konzepte

  • Die Entwicklung der Managementkonzepte
  • Der St. Galler Management-Ansatz
  • Ausführen – Führen – Steuern: Systemorientiertes Management
  • Ganzheitlichkeit und vernetztes Denken
  • Die Kunst, der Komplexität mit Einfachheit zu begegnen

Monitoring, Vision, Innovation

  • Trendbrüche und Diskontinuitäten frühzeitig erkennen
  • Dank Monitoring und Kreativität zu visionären Vorstellungen
  • Dank Veränderung des Kundenverhaltens sowie neuen Technologien zur Vision für das Geschäft der Zukunft
  • Innovationsmanagement und Business Development

Mit der richtigen Strategie zum Erfolg

  • Geschäftsfelder als Planungseinheiten
  • Das strategische Analysemodell
  • Kriterien für gute und erfolgversprechende Strategien
  • Strategische Optionen entwickeln und bewerten
  • Strategien formulieren
  • Erfolg am Markt durch effektives Marketing Management

Ergebnisse optimieren

  • Finanzielle Erfolge bewusst planen
  • Verlustquellen erkennen und beseitigen
  • Das Ergebnisoptimierungsmodell
  • Programme zur Gewinnsteigerung
  • Die zulässige Kostenposition bestimmen und erreichen
  • Ergebnisverbesserung durch mehr Kundennutzen, höhere Wertschöpfung, aktivere Marktbearbeitung bewirken

Leaderqualitäten als Basis für Unternehmertum

  • Welche Leaderqualitäten gefordert sind
  • Welche Persönlichkeitsmerkmale zeichnen Menschen mit unternehmerischen Fähigkeiten aus?
  • Wie können Entrepreneurship, Initiativkraft und Drang zu Resultaten in Mitarbeitern verankert werden?
  • Wie kann das eigene Unternehmertalent gefördert und noch stärker zum Einsatz gebracht werden?

Teil 2: Corporate Strategy

Jede Unternehmung hat eine Strategie. Oder besser gesagt: Jeder in der Unternehmung hat eine Strategie. Oftmals jedoch nicht dieselbe. Fehlt das «gemeinsame Ziehen am Strick», so steigen die Reibungsverluste, entstehen Spannungen, verliert die Unternehmung an Kraft.

Unsere jahrelangen Erfahrungen in der Strategieberatung lassen den Schluss zu, dass zwar alle Unternehmen eine Strategie verfolgen, oft aber nur mit halber Kraft. Woran dies liegt und wie das Top Management dies verändern kann, zeigen wir im zweiten Teil des Programms. Hier werden besonders wichtige Themen der strategischen Gesamtführung sehr praxisnah vertieft.

Strategische Gesetzmässigkeiten

  • Zwang zur Grösse oder bewusster Verzicht auf Marktanteilsstreben?
  • Innovation als Überlebensnotwendigkeit oder Innovationsführerschaft?
  • Alles selbst beherrschen oder nur Weniges selbst tun?
  • Kundenbedürfnisse befriedigen oder selbst Märkte schaffen?

Der Prozess der Strategiefindung

  • Die einzelnen Schritte im Strategieprozess
  • Die Steuerung eines Strategieprojektes
  • Instrumente und Vorgehen, um zu entscheidungsreifen Strategien zu kommen

Die eigene strategische Position bestimmen

  • Marktattraktivität und Wettbewerbsposition als Bestimmungsfaktoren der strategischen Position
  • Marktentwicklungen, Trends, Diskontinuitäten und Verdrängungsprozesse erkennen
  • Marktchancen und Marktlücken aktiv finden und schaffen

Strategievarianten entwickeln

  • Strategische Optionen gibt es viele
  • Wir behandeln die wichtigsten und zeigen deren Vor- und Nachteile
  • Welche strategischen Optionen führen in der konkreten Situation zum Erfolg?

Präzise Strategien formulieren

  • Strategien für Business Units und Geschäftsfelder
  • Verdichtung zur Unternehmensstrategie
  • Strategische Projekte, Ressourcenzuteilung
  • Benötigte Kernkompetenzen

Strukturen, Prozesse

  • Anpassung der Organisationsstruktur: oft unvermeidbar
  • Strategiekonforme Abläufe und Prozesse

Systeme und Führungsinstrumente

  • Anreizsysteme
  • Steuerungs- und Navigationssysteme
  • Strategisches Controlling

Implementierung

  • Häufige Gründe für Umsetzungsschwierigkeiten
  • Empfehlungen für eine wirkungsvolle Umsetzung

Information und Beratung

+41 71 223 50 30

Durchführungen

  • Dauer: 2 x 4 Tage
  • Gebühr: CHF 9900.- (zzgl. 8.1% MWST)
    Rechnungsstellung in EUR zum aktuellen Tageskurs möglich

Alle Durchführungen ausklappen Alle Durchführungen einklappen

Nr. SM1314 beginnend am 04.03.24

Modul Datum Ort
Teil 1 04.03.2024 - 07.03.2024 Hallwilersee
Teil 2 17.06.2024 - 20.06.2024 Luzern

Zur Anmeldung

Nr. SM1324 beginnend am 24.06.24

Modul Datum Ort
Teil 1 24.06.2024 - 27.06.2024 Davos
Teil 2 26.08.2024 - 29.08.2024 St. Gallen

Zur Anmeldung

Nr. SM1334 beginnend am 24.06.24

Modul Datum Ort
Teil 1 24.06.2024 - 27.06.2024 Davos
Teil 2 11.11.2024 - 14.11.2024 Luzern

Zur Anmeldung

Nr. SM1344 beginnend am 28.10.24

Modul Datum Ort
Teil 1 28.10.2024 - 31.10.2024 St. Gallen
Teil 2 11.11.2024 - 14.11.2024 Luzern

Zur Anmeldung

Broschüren zum Seminar

Alle Informationen zu diesem Seminar finden Sie auch in unseren Broschüren.

Jahresprogramm bestellen

Inhouse

Dieses Seminar ist auch als firmenspezifisches Programm (deutsch/englisch) buchbar.

Seminarberatung

In Kompetenzzentren gebündeltes Management Know-How zur fokussierten und vertieften Auseinandersetzung mit einem Themengebiet.

+41 71 223 50 30

So erreichen Sie uns

+41 71 223 50 30


SGMI Management Institut St. Gallen
Bogenstrasse 7
CH-9000 St. Gallen

Zum Kontaktbereich